Bloggercation – Wer kommt mit nach Schottland im Oktober?

bloggercation

Der Nebel liegt noch dicht über dem Meer, doch ein paar wenige, schwache Sonnenstrahlen lassen sich bereits erahnen. Der Wind lässt die herbstlich gefärbten Blätter raschen. Das Gras vor unserer Haustür glänzt noch vom Morgentau und Du wirst geweckt vom Gesang der Rotkehlchen und Amseln. Nach einem schottischen Porridge und ein paar Tassen Schwarztee setzt Du Dich an den Schreibtisch im Cottage, um Deine schottischen Erlebnisse in einem Blogpost festzuhalten.

Na, wie klingt das? Denkst Du Dir „Och nö, lass mal stecken, ich geh im Oktober lieber auf die Kanaren?“ Dann brauchst Du hier nicht weiterlesen, denn dann wird Dir meine Idee nicht so gut gefallen. Falls Du aber beim Lesen dieser Zeilen eine gewisse Sehnsucht verspürst, im Oktober etwas Zeit hast und ähnlich spontan gestrickt bist wie ich, dann bleib‘ noch einen Moment hier.

Lust auf ein bis zwei Wochen Schottland im Oktober?

Die besten Ideen kommen mir immer bei Schlaflosigkeit. Oder sind es die illusorischsten Ideen? Schwer zu sagen, aber ich erzähle Dir jetzt einfach mal, was ich mir heute zwischen 2 und 4 Uhr nachts so ausgedacht habe. Ich bin die ersten Oktoberwochen in Schottland. Ich werde dort einige verschiedene Projekte realisieren, mehr dazu an anderer Stelle. Ab dem 20. Oktober habe ich „frei“, möchte diesen schönen Teil der Welt aber nur ungern schon wieder verlassen. Da habe ich mir überlegt: Wie wäre es, wenn ich mir, gemeinsam mit ein paar anderen Reisebloggern, ein Cottage miete und wir während 1-2 Wochen dort gemeinsam wohnen und bloggen? Wer mich dazu inspiriert hat, das kannst Du Dir vielleicht denken: Die Reiseblogger-WG macht schon seit einiger Zeit solche gemeinsamen Reise- und Arbeitsaufenthalte, aktuell gibt es noch freie Plätze für die Reiseblogger-WG in Schweden! Meine Bloggercation ist im Vergleich dazu eher spontan und nicht von langer Hand geplant und organisiert. Es wird keine Kooperationen mit Destinationen oder lokalen Tourismusfirmen geben (obwohl: Hello, VisitBritain ;)), es geht einfach nur darum, sich ein Häuschen sowie die gemeinsame Leidenschaft zum Bloggen zu teilen.

Bloggercation in Schottland: So läuft das Ganze ab

Je nachdem wie viele wir letztendlich sind, würden wir uns gemeinsam eine Unterkunft mieten. Ich dachte so an mindestens drei, maximal fünf Bloggerinnen und Blogger. Idealerweise hat jeder sein eigenes Zimmer, den Rest teilen wir uns. Jeder ist frei, wie er seinen Tag gestaltet, Du musst jetzt nicht den ganzen Tag bloggen, schließlich willst Du ja auch etwas von der Gegend mitbekommen. Es wäre jedoch schön, wenn der Charakter einer Workation bzw. Bloggercation erkennbar wäre, d.h. dass wir, zumindest teilweise, zu ähnlichen Zeiten auch an unseren Blogs gemeinsam arbeiten. So können wir uns auch am besten gegenseitig unterstützen – vielleicht ist der eine ja besonders fit in Pinterest, ein anderer ist der SEO-Crack und wiederum jemand anders hat die besten Tipps für Instagram oder Storytelling. „Alle zusammen und jeder für sich“ ist vielleicht ein ganz guter Ansatz. Natürlich soll auch genügend Zeit für gemeinsame oder individuelle Ausflüge bleiben.

Bloggercation in Schottland: Datum, Reiseort, Unterkunft

Das einzige, was momentan feststeht, ist das Datum. Losgehen soll es nämlich am 20. oder 21. Oktober. Die Dauer ist dabei noch flexibel, ich hatte an mindestens eine Woche gedacht, denkbar wären auch zwei. Der Ort in Schottland steht noch nicht fest, wobei ich einen Ort am Meer, idealerweise in Fife, favorisieren würde. Da hätten wir es zum Beispiel auch nicht weit nach Edinburgh, sollte uns doch mal nach Großstadt sein. Die Unterkunft suche ich via airbnb aus, wobei Du natürlich Mitspracherecht hast.

Bloggercation: Kosten

Die Bloggercation kostet Dich das selbe wie mich. Deine Anreise organisierst und bezahlst Du selbst. Je nachdem, für was für eine Unterkunft wir uns entscheiden, zahlst Du Deinen Anteil. Wie hoch dieser sein wird, erfährst Du rechtzeitig, bzw. können wir uns im Vorfeld der Buchung über unser Budget abstimmen. Ich favorisiere eine günstige bis mittelpreisige Unterkunft. Ich reise zwar meist eher low Budget – auf gewisse Dinge wie schnelles W-Lan, ein eigenes Zimmer für jeden Blogger sowie eine einigermaßen schöne Ausstattung und Umgebung lege ich jedoch Wert.

Bloggercation: Muss ich einen eigenen (Reise-)blog haben?

Idealerweise bist Du natürlich selbst Blogger, denn so wären zum Beispiel auch Artikelkooperationen, Gastartikel und gemeinsame Artikel möglich. Da ist es dann auch egal, ob Du Reise-, Lifestyle- oder Foodblogger bist – das Thema „Schottland“ kann man ja auch viele unterschiedliche Arten im Blog unterbringen. Falls Du keinen eigenen Blog hast, wäre eine Teilnahme dennoch möglich, vorausgesetzt, die Idee einer „Coworkation“ ist etwas für Dich – d.h. gemeinsames Arbeiten ist etwas, das Dir zusagt.

Bloggercation: Du willst dabei sein? So kannst Du mitmachen

Mir ist bewusst, dass diese Aktion hier recht kurzfristig um die Ecke kommt. Mir ist auch bewusst, dass Reiseblogger ihre Reisen oft monatelang im Voraus planen. Und mir ist auch bewusst, dass Schottland im Oktober nicht zwingend der Ort für das sanfteste Klima und die meisten Sonnenstunden ist. Wenn Dich das alles bis jetzt nicht abgeschreckt hast, sondern die Idee einer Bloggercation im Oktober in Schottland für Dich sogar ganz reizvoll klingt, dann schreib‘ mir das doch in die Kommentare.

Ideen für geeignete Orte in Schottland?

Egal, ob Du am liebsten sofort Deine Koffer packen möchtest oder die Idee einer Bloggercation nix für Dich ist: Hast Du Ideen, welche Orte dafür geeignet wären? Hast Du vielleicht sogar den ultimativen Tipp für eine tolle Unterkunft in Schottland? Ich freue mich über Deinen Hinweis als Kommentar!

Vielen Dank an die Reiseblogger-WG für die Inspiration. Ich hoffe, ich reise auch irgendwann mal mit Euch mit und wünsche Euch jetzt erstmal „Ha så kul!“ in Schweden (alle Infos zur Reiseblogger-WG hier.)

6 Kommentare

  1. Super Idee! Ich kann im Oktober leider nicht, aber falls du sowas für das nächste Jahr planen solltest – ich bin dabei! in Fife werdet ihr bestimmt was nettes finden, ich kann vor allem St. Andrews empfehlen, wenn man es gleichzeitig ruhig aber auch ein wenig kleinstädtisch haben möchte!

  2. Hey Sandra, oh, da würde ich so gerne mitkommen. Leider muss ich bis Mitte Oktober die Herde hier hüten und dann fahren wir wie jedes Jahr im Herbst nach Sylt. Next time gerne 🙂

    Viele Spaß aber, egal ob Ihr mit 1, 2 oder 8 Bloggern fahrt. Falls jemand mitfahren möchte und einen Blog braucht, stelle ich meinen gerne für Gastbeiträge zur Verfügung.

    Liebe Grüße,
    Simone

    • sansanberlin

      …das ist a klar ne super Idee mit den Gastbeiträgen :). Und: Sylt ist auch immer eine gute Idee, toll!

  3. Hi, Sandra.
    Danke für die Erwähnung. Und wenn ich nicht in der Zeit in Schweden in der WG sitzen würde, dann wäre ich stark interessiert. 🙂
    Aber es soll ja im kommenden Jahr gut durchgeplant nach Schottland gehen, da werd ich dann mal nachlesen, was ihr so erlebt habt.
    Ich wünsche euch jedenfalls bestes Wetter, guten Whisky und für die guten Fotos einen perfekten Nebel und dramatische Wolken (die nicht anfangen zu regnen!)
    Gruß,
    Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.