Kategorie: REZEPTE

Britische Rezepte.

Outlander Apple Pie – Apfelkuchen aus Claires Garten in Crainesmuir

rezept-outlander-apple-pie

Ein Apfelkuchen, wie ihn wahrscheinlich auch Mrs. FitzGibbons gebacken hätte – mit Äpfeln aus Claires Kräutergarten in Crainesmuir. Ein einfaches und gleichzeitig raffiniertes Rezept für Outlander Apple Pie, dessen köstlicher Duft nicht nur Jamie Fraser anlockt. Weiterlesen

Porridge mit gebackener Birne und karamellisierten Mandeln

porridge-mit-gebackener-birne

Auf dem Markt hat mich ein Stand eines Brandenburger Bauern angelacht, der besonders schöne Birnen dabei hatte. Sie waren recht klein und als ich probieren durfte, war ich von ihrem süßen Aroma sofort begeistert. „Konferenz“ heißt die Birnensorte und als ich, zurück zu Hause, recherchierte, was es damit auf sich hat, staunte ich nicht schlecht. Der eigentliche Name der Birne lautet „Conference“, und eingeführt wurde diese Sorte 1894 vom englischen Züchter Thomas Francis Rivers. Von Sawbridgeforth in Hertfordshire entwickelte sich die Coference-Birne zu einer der beliebtesten englischen Birnensorten. Ganz klar, dass diese Birne auch super in ein Porridge passt! Das Rezept für das Porridge mit gebackener Birne und karamellisierten Mandeln benötigt lediglich vier Zutaten und ein klein wenig Geduld. Es lohnt sich – schon jetzt eins meiner Lieblings-Porridges in 2018! Weiterlesen

Winter Porridge mit eingekochten Früchten

winter-porridge-mit-eingekochten-fruechten

Bei den anhaltenden Temperaturen starte ich am liebsten mit einem wärmenden Frühstück in den Tag. An fünf von sieben Tagen in der Woche ist Porridge das Frühstücksgericht meiner Wahl. Dieses cremige Winterporridge mit eingekochten Früchten wappnet Dich bestmöglich für den Start in einen kalten Tag. Die eingelegten Früchte geben dem Porridge noch das gewisse winterliche Extra. Keine Sorge, das Obst ist nicht beschwipst. Das schöne Gefühl kommt rein von der Dich umhüllenden Wärme des raffiniert gewürzten Haferbreis. Weiterlesen

Hot Cross Buns – britisches Gebäck an Ostern

Hot Cross Buns

In Großbritannien kommt man in der Osterwoche nicht an ihnen vorbei: ein süßes, fluffiges Gebäck namens Hot Cross Buns. Es gibt unterschiedliche Theorien über die Entstehungsgeschichte der Rosinenbrötchen, aber ziemlich sicher ist, dass die Tudors ihre Finger dabei im Spiel hatten. Denn schließlich war es unter dem Hause Tudors, dass die würzigen Brötchen bekannt wurden, und unter ihrer Herrschaft wurde Ende des 16. Jahrhunderts ein Gesetz erlassen, was den Verkauf des Hefegebäcks an allen Tagen außer Karfreitag, den Weihnachtsfeiertagen sowie zu Beerdigungen verbot. Weiterlesen