Hol‘ den Weihnachtspulli raus, es ist Christmas Jumper Day in Großbritannien!

christmas-jumper-day-in-grossbritanneinMein guter Freund Simon nimmt das sehr ernst mit dem Christmas Jumper Day.

Der „Christmas Jumper“ auch bekannt als „(ugly) Christmas Sweater“ feiert ja seit einigen Jahren schon einen wahren Siegeszug. Während er die meiste Zeit des Jahres friedlich im Schrank schlummert, hat er in der Weihnachtszeit seinen großen Auftritt. Am 15. Dezember wird der Christmas Jumper Day in Großbritannien gefeiert. Und das ist alles andere als nur eine sinnbefreite Spaßaktion.

Ich erinnere mich noch genau an meinen ersten und einzigen Christmas Jumper. Er war rot, einen Ticken zu groß und aus Grobstrick. Vorne lachten eine riesige Mickey Maus in weihnachtlicher Umgebung, die Ohren und die Nase waren extra aufgenähte Applikationen. Dass ich darin bescheuert aussah, war quasi Teil der gesamten Aktion, schließlich reihte ich mich somit in eine Reihe schlecht gekleideter Weihnachtspulliträger, die ihre Umgebung durch die Wahl ihrer Kleidung aufheiterten.

Geschichte des Christmas Jumper

 

Warum denn eigentlich „Jumper“? Ganz einfach: „Jumper“ ist der gebräuchliche Begriff in Großbritannien für einen Pullover. Und den gibt es im Vereinigten Königreich schon seit einer geraumen Weile. In den 1980er Jahren erfreuten sich die Weihnachtspullover großer Popularität, als sie während der Weihnachtszeit von beliebten TV-Moderatoren, wie zum Beispiel Gyles Brandreth oder Timmy Mallett getragen wurden (das sagt mir zumindest Wikipedia). Einen großen Anteil an dem Hype um die Christmas Jumpern wird auch den Sängern Andy Williams und Val Doonican zugeschrieben, die in ihren TV-Weihnachtsspecials in Weihnachtspullis aufgetreten sind.

Comeback des Christmas Jumper

grossbritannien-christmas-jumper-day

Danke an Katharina & Thomas M. 🙂

War der Weihnachtspulli überhaupt mal out? Es gab zumindest Zeiten, da sah man an Weihnachten weitaus weniger Christmas Jumper als das mittlerweile der Fall ist. Die Läden sind voll damit, es gibt geschmackvolle, selbst gestrickte, hochwertige Pullover mit Schneeflocken- oder Norwegermuster und es gibt eben auch das kratzige Polyesterding mit Rudolph dem Rentier oder einem albern aussehenden Schneemann. Für sein großes Comeback ist eine meiner All-Time-literarischen Heldinnen verantwortlich. Wer diesem Blog regelmäßig folgt, der ahnt schon, wer das ist: keine geringere als Bridget Jones. Streng genommen war es natürlich nicht ihr Verdienst, sondern der ihres Angebeteten „Mark Darcy“, der sich in solch einem Christmas Jumper auf die Weihnachtsparty traut. Damals galt der Christmas Jumper zwar als ein peinliches Kleidungsstück, für das man sich eigentlich schämen müsste. Aber seien wir ehrlich: Der Weihnachtspulli trägt einen großen Anteil daran, dass wir uns alle ein bisschen in Mark verliebt haben. Legendär!

So feiern die Briten den Christmas Jumper Day

 

Warum feiern denn nun am 15. Dezember die Briten den Christmas Jumper Day? Kleiner Spoiler: es handelt sich hier nicht um einen traditionellen Feiertag. Streng genommen haben wir es hier mit einer Marketing-Aktion zu tun, allerdings für eine gute Sache. Die Kinderhilfsorganisation „Save the Children“ hat 2012 den Christmas Jumper Day in Großbritannien ins Leben gerufen. Das Motto? „Make the world better with a sweater“. Das bedeutet: einen Christmas Jumper tragen und eine Spende in Höhe von mindestens einem britischen Pfund machen. Seit der Gründung vor fünf Jahren hat sich der Christmas Jumper Day rasant entwickelt. Mittlerweile nehmen ganze Schulklassen und Firmen daran teil, es gibt Strickaktionen, Christmas Jumper Day Parties und spezielle Spendensammlungen.

So kannst Du beim Christmas Jumper Day mitmachen

Good morning and a wonderful „xmas jumper day“, an annual fundraising event here in the UK. Today is the day to wear your craziest and most bizzare Christmas jumper and to donate to charity (the event is organised by „save the children“). I am collecting money for Vervet Monkey orphans at the Vervet Monkey Foundation in Tzaneen, South Africa. I worked there as a volunteer and all money will go into raising baby monkeys. For each like I will donate so please like and share. A pic with your sweater brings double the points:) Thanks for your Support! . . . . . #totallylondonnet #london #xmasjumperday #xmasjumperday2017 #donate #charity #vervetmonkey #vervetmonkeyfoundation #southafrica #volunteer #savethemonkeys #londonblogger #xmasjumper #thevervetforest @vervet_forest #thevervetforest

Ein Beitrag geteilt von Totally-London.net (@totallylondonnet) am

Hast Du einen Christmas Jumper? Dann trage ihn heute mit Stolz! Immer, wenn Dich jemand darauf ansprichst, erzählst Du vom Christmas Jumper Day und der Spendenaktion. Auf der offiziellen Seite von Save the Children zum Christmas Jumper Day kannst Du online spenden. Wenn Dir das zu umständlich ist, kannst Du ja auch Deine eigene Sammelaktion draus machen. Ich zum Beispiel heute bin beim Weihnachtstreffen der Berliner Reiseblogger und werde kräftig die Werbetrommel rühren für den Christmas Jumper Day. Das Geld, das ich dabei auftreibe, werde ich Simone von totally-london-net übergeben, die die Vervet Monkey Foundation unterstützt. Wenn Du Simones Aktion zum Christmas Jumper Day auch unterstützen möchtest findest Du alle Infos bei auf der Facebookseite von totally-london-net.

Du musst also nicht zwingend an der offiziellen Aktion teilnehmen, um etwas Gutes zu tun, auch wenn Save the Children natürlich die meiste Aufmerksamkeit gebührt, da sie diese tolle Aktion ins Leben gerufen haben. Wenn Du keinen Christmas Jumper hast, solltest Du Dir vielleicht genau heute noch einen besorgen. Aber nur, wenn Du wirklich bereit bist, Deinen neuen Schatz auch jährlich brav aufzutragen. Schließlich soll hier nicht zum sinnlosen Konsumrausch aufgerufen werden. Gute Chancen hast Du übrigens auch in Second-Hand-Läden, da gibt es mitunter auch ältere Originale aus besserer Qualität.

Christmas Jumper Day: Sharing is caring!

 

Wenn Du Dich inspirieren lassen möchtest, dann findest Du in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #christmasjumperday viele prachtvolle Exemplare. Folge am besten auch gleich der Hilfsorganisation Save the Children auf Instagram und dem offiziellen Christmas-Jumper-Day-Facebook-Account für diesen großen Tag.

Übrigens: für jedes Instagram-Bild, das Du am 15. Dezember postest, auf dem Du mich taggst und die Hashtags #christmasjumperday und #adecentcupofchristmasjumper hinzufügst, spende ich 1 Euro an die von Simone unterstützte Charity „Vervet Monkey Foundation“.

Jetzt will ich es natürlich wissen: Hast Du auch einen Christmas Jumper Day in Deinem Schrank? Und falls ja: machst Du mit? HAPPY CHRISTMAS JUMPER DAY, everone!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.