Britische Filme auf der Berlinale 2019

britische-filme-berlinale-2019

Es ist wieder soweit, Berlin ist im Berlinale-Fieber! Die 69. Berlinale wird am 7. Februar eröffnet. Die Fans campen jetzt schon an den Vorverkaufsstellen, um die heiß begehrten Ticketes zu erhalten. Liebhaber britischer Filme könne sich dieses Jahr besonders freuen: bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2019 ist Großbritannien in mehreren Sektionen vertreten. it diesem Artikel verpasst du keinen britischen Film bei der diesjährigen Berlinale – have fun!

Welche britischen Stars kommen auf die Berlinale 2019?

Die britische Schauspielerin Charlotte Rampling erhält auf der 69. Berlinale den Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk. Gleichzeitig wird ihr die Berlinale Sektion „Hommage“ gewidmet, in der legendäre Filme gezeigt werden, in denen Charlotte Rampling die Hauptrolle spielte.

Übrigens, Charlotte Rampling hat einen Titel hinter ihrem Namen: „OBE – Officer of the Order of the British Empire.“ Das bedeutet, dass sie Inhaberin des Order of the British Empire ist, der ihr im Jahr 2000 für ihren Einsatz für die kulturellen Beziehungen zwischen Großbritannien und Frankreich verliehen wurde.

Charlotte Rampling war schon oft Gast der Berlinale, sei es als Jury-Präsidentin oder als Gewinnerin des Silbernen Bären für ihre Schauspielleistung in „45 years“.

Weitere britische Stars werden auf der Berlinale 2019 erwartet – ich werde diesen Artikel ständig aktualisieren, sobald es etwas Neues gibt!

Die britischen Beiträge auf der Berlinale 2019

Großbritannien ist auf der Berlinale 2019 mit mehreren Filmen vertreten und nimmt sogar mit einem Beitrag am offiziellen Berlinale Wettbewerb teil. Neben den hier aufgeführten Filmen in den verschiedenen Berlinale-Sektionen gibt es im Rahmen des Kurzfilmprogramms noch weitere britische Beiträge.

berlinale-britisch-2019

Berlinale 2019: Britische Filme sind in vielen Sektionen vertreten

Berlinale Wettbewerb

Mr. Jones

Ein dramatischer Thriller, der auf wahren Ereignissen basiert. Der walisische Enthüllungsjournalist Gareth Jones, versucht im Jahr 1933 die durch Stalin verursachte Hungersnot in der Ukraine zu dokumentieren und die Verbrechen von oberster Stelle zu dokumentieren.

Mr. JonesGroßbritannien / Ukraine 2019 von Agnieszka Holland. Mit Vanessa Kirby, Peter Sarsgaard und James Norton.

Berlinale Special Gala

The Boy who harnessed the wind

„The Boy who harnessed the wind“ basiert ebenfalls auf einer wahren Begebenheit. Es erzählt die inspirierende Geschichte eines Teenagers in Malawi, der aus Müll und Fundstücken eine Windmühle baut, um damit sein ganzes Dorf mit Elektrizität zu versorgen.

Darum herum gestrickt sind soziale und umweltpolitische Themen wie Klimawandel, Armut, fehlende Bildung.

The Boy who harnessed the wind; Großbritannien 2018 von Chiwetel Ejiofor. Mit Chiwetel Ejiofor, Maxwell Simba,  und Lily Banda.

 

Berlinale Panorama

The Souvenir

Europapremiere

Eine verhängnisvolle Affäre zwischen einer jungen Studentin und einem älteren, geheimnisvollen Mann – Honor Swinton Byrne in ihrer ersten Hauptrolle.

The Souvenir; Großbritannien 2019 von Joanna Hogg. Mit Tilda Swinton, Swinton Byrne und Tom Burke

A Dog Called Money

Weltpremiere – Debütfilm
Mit den Augen des Fotografen Seamus Murphy sehen wir die britische Musikerin und Ausnahmekünstlerin PJ Harvey. Wir dürfen Zuschauen beim kreativen Prozess und auf ihren Reisen nach Afghanistan, in den Kosovo und nach Washington D.C.

A Dog Called Money; Irland / Großbritannien 2019. Von Seamus Murphy, mit PJ Harvey

Panorama 40

Hassan Fazili flieht vor den Taliban mit seiner Familie aus Afghanistan. Die jahrelange Flucht filmen sie mit ihrem Handy. Ein eindrucksvolles und eindringliches Plädoyer für Mut und Menschlichkeit.

Midnight TravellerUSA / Großbritannien / Katar / Kanada 2019. Von Hassan Fazili, mit Nargis Fazili, Zahra Fazili, und Fatima Hussaini.

Berlinale Forum

Bait

Ein Fischerdorf in Cornwall, dessen Bewohner verdrängt werden: davon handelt Bait. Die Geschichte wird in schwarz-weißen 16-mm-Bildern erzählt.

Bait; Großbritannien 2019. Von Mark Jenkin, mit Edward Rowe, Simon Sheperd und Mary Woodvine.

The Garden

Eine sehr skurrilIe Version der Passion Christi, die 1990 im Garten des Regisseurs Derek Jarman entstand. 18 Jahre später wurde der Film restauriert und zeigt erneut den Umgang der Kirche mit queeren Personen.

The Garden; Großbritannien 1990. Von Derek Jarman, mit Tilda Swinton, Johnny Mills und Kevin Collins.

Berlinale Series

Hanna

Hanna Hanna wird weitab der Zivilisation von ihrem Vater im Wald aufgezogen. Sie kann alles, was sie zum Überleben braucht:  Jagen, Kämpfen und Töten. Im Alter von 14 Jahren ist die Zeit gekommen, das normale Leben zu suchen. Und das ist mindestens so spannend wie der Wald.

Hanna; Großbritannien 2018. Von Sarah Adina Smith mit Esmé Creed-Miles, Joel Kinnaman, und Mireille Enos.

Berlinale Hommage

45 Years

Ein Kammerspiel mit großartigen Dialogen, kleinen Gesten und vielen Zwischentönen. Charlotte Rampling brilliert in ihrer Rolle als Frau in einer eingeschlafenen Beziehung, in der durch den Fund einer Leiche die Karten noch einmal  neu gemischt werden. Die Hauptdarsteller Charlotte Rampling und Tom Courtenay erhielten dafür einen Silbernen Bären.

45 YearsGroßbritannien 2015. Von Andrew Haigh, mit Charlotte Rampling, Tom Courtenay, und Geraldine James.

Berlinale Tickets kaufen

Berlinale Tickets zu kaufen ist gar nicht so schwer oder so umständlich, wie Du vielleicht denken magst. Auf meinem Zweitblog Tracks and the City erkläre ich Dir in meinem Berlinale-Guide, wie Du relativ entspannt an Kinotickets für die Berlinale kommst.

Berlinale Informationen

69. Internationale Filmfestspiele Berlin
7.-17.02.2019
Programm und Tickets unter www.berlinale.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.