Royales Rauschen – der Podcast für Royal-Fans

Royales Rauschen PodcastRoyales Rauschen, der neue Adelstalk. Foto: Royales Rauschen

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Podcast „Royales Rauschen“

Endlich habe ich ihn gefunden – den Podcast, der meine (mittlerweile gar nicht mehr so geheime) Passion für royalen Tratsch und Klatsch befriedigt und mich gleichzeitig gut unterhält wie informiert.

Royales Rauschen ist ganz neu – aber die Stimmen dahinter keine unbekannten. Saskia Weck und Anika Helm kennt man aus der königlichen Berichterstattung und Anika hatte ich sogar schon einmal als Expertin für Herzogin Meghans Hochzeitskleid hier auf dem Blog. Als Bloggerin ist sie mit ihrem Online-Magazin „Adelswelt“ eine absolute Expertin auf diesem Gebiet.

Mit Saskia habe ich sogar einen ganz besonderen Moment geteilt: Wir waren beide in Windsor auf der Hochzeit von Harry und Meghan, allerdings ohne voneinander zu wissen. Hätten wir uns damals schon besser gekannt, das wäre ein noch größeres Fest gewesen, als es eh schon war.

royale-hochzeit-harry-meghan
Saskia und ich waren beide bei dem Royal Event schlechthin: Der Hochzeit von Meghan und Harry in Windsor

Immer Freitags: Ein royales Plauderstündchen mit Saskia und Anika

Umso glücklicher bin ich, den beiden nun wöchentlich beim royalen Plauderstündchen zuhören zu können. Seit März gibt es „Royales Rauschen“ und was ihn für mich von den anderen Podcasts zum Thema Adel und Königshäuser unterscheidet, ist für mich vor allem die entspannte Art und Weise, wie die beiden sich über aktuelle sowie Hintergrundthemen unterhalten – es ist wirklich so, als würde man zwei Royal-Fans belauschen, die Neuigkeiten über Prinz Charles, Herzogin Kate, Mette-Marit oder Königin Margarete austauschen.

Richtig gut gefällt mir auch, dass die beiden auch vor unbequemen Themen nicht zurückschrecken: Die Epstein-Affäre rund um Prinz Andrew kommt genau so zur Sprache wie der Geldwäscheskandal einer deutschen Adligen und die abgesagte Hochzeit von Prinzessin Theodora von Griechenland. Daneben gibt es natürlich auch jede Menge leichtere Geschichten – nicht nur Anika und Saskia haben beim „Royalen Rauschen“ viel zu lachen, sondern auch wir als Zuhörerinnen.

Zwei Podcasterinnen, eine Leidenschaft: Saskia Weck (li.) zbd Anika Helm (re.) und beim Adelstalk per Videokonferenz. Foto: Royales Rauschen

Royales Rauschen: Authentischer Adelstalk statt Regenbogenpresse

Falls du dich also auch für die britischen sowie andere Royals interessierst und statt verschämter Blicke in die bunten Heftchen lieber authentische und respektvolle Berichterstattung mit ganz viel Leidenschaft bevorzugst, dann solltest du unbedingt in Royales Rauschen reinhören. Den Podcast kannst du auf allen bekannten Podcast-Plattformen wie Podigee, Apple Podcast oder Spotify hören. Jeden Freitagnachmittag gibt es eine neue Folge, auf die ich schon immer sehnsüchtig warte und mir dann mit einer schönen Tasse Tee zu Gemüte führe.

Royales Rauschen Podcast: Immer Freitags. Infos hier.

2 Kommentare

  1. Oh das ist ja toll!
    Ich bin auch ein großer Royals-Fan.

    Das werde ich mir auf jeden Fall anhören.
    In „Adelswelt“ habe ich mich auch gerade umgeschaut. Sehr interessant.

    Vielen Dank für den Tipp.

    Liebe Grüße aus Mannheim
    Denise

    • sansanberlin

      Hehe cool, sister from another mister ;). Ich war auch schon immer von den Royals fasziniert, auch wenn fast alle meine britischen Freunde gegen die Monarchie sind, was ich durchaus verstehen kann – bin da ehrlich gesagt auch sehr zwiegespalten. Aber ich kann nicht anders als mir alles dazu durchzulesen, anzuschauen und anzuhören 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.