Die bekanntesten und beliebtesten Teesorten aus Indien.

Anzeige

Beliebt beim Afternoon Tea: Tee aus Indien

Großbritannien, das Land des Tees: Fast nirgendwo wird pro Kopf so viel Tee getrunken wie im Vereinigten Königreich. Und tatsächlich, mit Tregothnan in Cornwall hat Großbritannien sogar eine Teeplantage! Dennoch dürfte klar sein, dass der meiste Tee, der dort getrunken wird, von woanders herkommt.

Eine große Teenation ist hier natürlich Indien. Das Land in Südasien ist bekannt für seine vielen Teesorten, die auf der ganzen Welt konsumiert werden. Hier liest du mehr über die verschiedenen Teesorten und die Regionen in Indien, aus denen sie stammen. PS: Wenn du gerne an die Ursprungsquelle dieser Teesorten nach Indien reisen, willst, um sie dort direkt vor Ort zu probieren, solltest du online dein Visum Indien beantragen.

teepflückerin in indien
Arbeiterin in einer Teeplantage in Assam, Indien

Tee aus Indien: Assam

Etwa die Hälfte der gesamten indischen Tee-Ernte stammt aus dem Bundesstaat Assam, der im Nordosten Indiens am Fuße des Himalayas liegt. Assam-Tee ist damit der wichtigste Tee in Indien. Es ist ein schwarzer Tee mit einem starken malzigen Geschmack und einer hellen Farbe. Der Tee wird zweimal im Jahr gepflückt, kurz nach dem Winter und am Ende des Frühlings. Das erste Pflücken wird auch First Flush genannt, das zweite Second Flush. Tee aus dem First Flush hat einen etwas leichteren Geschmack und eine hellere Farbe. Assam-Tee eignet sich gut zum Mischen mit anderen Teesorten. Assam-Tee ist die Basis für viele Frühstücksmischungen, wie z. B. English Breakfast und Irish Breakfast.

Tee aus Indien: Darjeeling

Darjeeling-Tee stammt aus der Region Darjeeling im Bundesstaat Westbengalen im Nordosten Indiens. Es ist ein schwarzer Tee mit einem fruchtigen, leicht säuerlichen Geschmack. Der Tee wird dreimal im Jahr gepflückt: zwischen März und Mai (First Flush), im Mai und Juni (Second Flush) und zwischen Juni und September (Autumnal Flush). Der First Flush-Tee ist der wertvollste, weil die Teeblätter dann noch am weichsten sind. Der Tee aus dem Second Flush hat ebenfalls einen milden Geschmack, aber der Tee aus dem Autumn Flush hat einen weniger feinen Geschmack und ist daher billiger.

Leave A Comment