The Tea Lovers Bookclub

antike teetasse und bücher

Ein Buchclub für britische Bücher

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber gerade in solchen Zeiten, wie wir sie derzeit haben, hilft mir das Abtauchen in Bücher und Geschichten enorm. Auch wenn es ein Luxusproblem ist und es etliche Menschen gibt, die viel schlimmer dran sind als ich in meinem Home Office mit beinahe-Wasserblick: mein Herz blutet, weil ich gerade nicht nach Großbritannien reisen kann. Was mache ich also? Ich reise im Kopf. Nach England zum Scones Essen, in die Highlands zum Whisky trinken und nach Wales zum Schäfchen zählen. Das mache ich mit der Hilfe von Büchern. Nichts bringt mich so sehr virtuell in das geliebte Vereinigte Königreich wie eine gut erzählte Geschichte.

Wenn ich ein Buch gelesen habe, habe ich immer das Bedürfnis, mich mit anderen darüber zu unterhalten. Doof nur, wenn das dann kein anderer, den ich kenne, gelesen hat. Was also tun? Na klar, ein Buchclub muss her! 

Aus einer spontanen Idee wird Realität… without further ado, I proudly present:

The Tea Lovers Bookclub von A decent cup of tea

Wie das funktioniert soll? Ganz einfach: Wir lesen jeden Monat ein bestimmtes Buch und treffen uns danach online, um darüber zu sprechen. Davor schicke ich noch einige Fragen, mit denen du dich auf die Diskussion vorbereiten kannst (aber nicht musst). Machst du mit? Alles, was du dazu benötigst, ist ein Facebook Account, denn innerhalb der Facebook Gruppe The Tea Lovers Bookclub bekommst du alle notwendigen Informationen (und kannst auch zwischendurch Fragen und Erkenntnisse zum Buch posten).

teetasse auf buch
The Tea Lovers Bookclub ist ein Buchclub für Bücher von britischen Autorinnen und Autoren

The Tea Lovers Bookclub: Fragen & Antworten

Für wen ist der Book Club geeignet?

Für alle, die gerne lesen! Und für alle, die Lust darauf haben, britische Literatur zu entdecken – von Chick Lit über Bestseller bis hin zu neuen, noch unbekannten Werken britischer Autorinnen und Autoren.

Was ist, wenn ich keinen Facebook Account habe?

Das Buch kannst du dir natürlich dennoch kaufen und mitlesen. Ich werde das virtuelle Treffen (auch) außerhalb von Facebook anbieten, eine Info dazu folgt zeitnah. 

Was kostet der Tea Lovers Bookclub?

Deine Teilnahme am Buchclub ist absolut kostenlos, du musst dir nur das Buch selbst kaufen.

Wann beginnt der Tea Lovers Bookclub?

Wir beginnen ab sofort –  das erste Treffen findet Anfang Juni statt, das genaue Datum folgt noch, du sollst ja auch genügend Zeit haben, das Buch zu kaufen und zu lesen.

bücherstapel englische bücher
Beispielbild – bis auf „Pandatage“ sind die Bücher nicht Teil des Bookclubs, sondern Bücher, die ich zuvor gelesen habe.

Was, wenn ich nicht soviel Zeit habe?

Du musst das Buch nicht fertig gelesen haben, um an der Diskussion teilzunehmen, aber es ist na klar sinnvoll, wenn du dich schon ein Stück reingelesen hast.

Welche Art von Büchern lesen wir?

Da ich deine Lesevorlieben und -gewohnheiten (noch) nicht kenne, habe ich als erstes Buch einen Roman ausgesucht, der leicht zu lesen ist. Ich hoffe, dass ich damit zumindest ungefähr deinen Geschmack getroffen habe – ich werde versuchen, zwischen „trivialer“ und „höherer“ Literatur zu alternieren, wobei es tatsächlich meist um Neuerscheinungen und/oder Bestseller britischer Autorinnen und Autoren gehen wird.

Mit welchem Buch startet der Buchclub?

So, jetzt aber aus dem Sack mit der Katz:

Wir lesen „Panda Tage“ von James Gould-Bourn (im Original „Keeping Mum“). Aus dem Klappentext:

„Danny Maloony hat es schwer. Ein Glückpilz war er noch nie, aber seitdem seine Frau vor etwas mehr als einem Jahr bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, läuft gar nichts mehr glatt. Sein Sohn Will hat aufgefhört zu sprechen, Danny verliert den Job und als ihm auch noch sein Vermieter mit Rausschmiss droht, kauft er von seinem letzten Geld ein Pandakostüm, um als Tanzbär Geld zu verdienen. Doch tanzen kann er leider auch nicht…“

Im Mai startet der Tea Lovers Bookclub mit „Pandatage“ von James Gould-Bourn (Kiepenheuer & Wietsch)

Wo bekomme ich das Buch?

„Panda Tage“ erhältst du im gut sortierten Buchhandel, der ja auch während der aktuellen Krise geöffnet ist. Wenn du kannst, unterstütze den lokalen Buchhandel, das geht übrigens auch online bei geniallokal.de – sowie auch hier direkt beim Verlag Kiepenheuer & Witsch.

Falls du unbedingt bei Amazon bestellen willst, findest du die deutsche Ausgabe hier* und die englische Version hier*. PS: Die englische Version erscheint erst am 11. Juni (Danke, Andrea für den Hinweis!). Das heißt, wir lesen also dieses Mal nur die deutsche Version. Wenn du lieber hörst als liest: hier* findest du das deutsche Audiobook. (Affiliate Links)*

Sharing is caring

Du hast Freundinnen oder Freunde, die sich auch für den Buchclub interessieren könnten? Dann leite diese Mail gerne weiter. Tagge mich auch gerne, falls du das Buch auf Instagram posten möchtest – und verwende den Hashtag #thetealoversbookclub.

Ich freue mich auf zahlreiche Mitleser und Mitleserinnen – wir sehen uns in der Facebook-Gruppe und Anfang Juni dann live!

*Was sind Affiliate Links? Wenn du das Buch über diesen Link beim Partnershop kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, während der Preis für dich gleich bleibt. 

4 Kommentare

    • sansanberlin

      Liebe Julia,

      jeder liest in der Sprache, in der er am liebsten liest ;). Allerdings ist mir beim ersten Buch ein Faux-Pas unterlaufen: Die deutsche Ausgabe wird am 2. Mai veröffentlicht, die englische allerdings erst im Juni. D.h. das erste Buch lesen wir tatsächlich nur auf deutsch, in Zukunft werde ich aber auf beide Erscheinungsdaten achten.

  1. Eine sehr schöne Idee. Momentan bin ich allerdings total im Bann von der irischen Schriftstellerin Lucinda Riley. Viele ihrer Geschichten spielen aber oft in England. Kenne das Gefühl darüber sprechen zu wollen nur zu gut. Wenn ich meine Lucinda Riley Sucht besser im Griff habe (denke es gibt nur noch zwei Bücher die ich nicht gelesen habe), schaue dann gern im Book Club hier noch mal vorbei für neue Inspriation und Austausch 🙂 Liebe Grüße, Mandy

    • sansanberlin

      Hi Mandy,
      oh das kenne ich, wenn eine Autorin und deren Geschichten einen total fesseln. Dann weiterhin viel Spaß beim binge-reading und vielleicht bis demnächst im Book Club 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.