Baby Sussex: alles, was wir über Baby Archie wissen

baby-meghan-harryLego-Puzzle zur Hochzeit von Meghan und Harry im Mai 2018

Baby Sussex ist da! Alles über das Baby von Prinz Harry und Herzogin Meghan, geboren am 6. Mai 2019 um 05:26 morgens.
Seit der Hochzeit von Meghan und Harry im Mai 2018 wurde royaler Nachwuchs sehnlichst erwartet. Nun ist Baby Sussex da!

Der Name von Baby Sussex

Das Baby von Meghan und Harry heißt: ARCHIE HARRISON MOUNTBATTEN-WINDSOR.

Was bedeutet der Name Archie Harrison?

Archie bedeutet „wahrhaftig und Mutig“. Es ist eine Variante des Namens Archibald, obwohl Harry und Meghan sich nicht dazu geäußert haben, ob Archie nur eine Abkürzung für Archibald ist. Harrison hingegen ist eine angemessene Hommage an den Vater des Babys. Es bedeutet wörtlich „Sohn von Harry“.

Baby Sussex ist da!

Update vom 6.5.2019: Baby Sussex ist da! Das Baby von Meghan und Harry wurde um 5:26 Uhr morgens britischer Zeit geboren. Prinz Harry dankte allen für die Unterstützung während Meghans Schwangerschaft und betonte, dass sie beide „absolutely thrilled“ über die Geburt des Royal Baby sind. Das offizielle Statement zur Geburt des Babys von Meghan und Harry findest du auf dem Instagram Account von Meghan und Harry.

Wann ist der Geburtstermin für das Baby von Meghan und Harry?

Update vom 6.5.2019, früher Nachmittag: BBC sendet Breaking News: Duchess Meghan has gone into labour! Heißt übersetzt: Meghan liegt seit den frühen Morgenstunden in den Wehen (und wir sind alle irgendwie live dabei).

Update vom 28.4.2019: Baby Sussex könnte jeden Moment das Licht der Welt erblicken. Harry nimmt keine Termine mehr wahr, es wurden Krankenwägen vor Frogmore Cottage gesichtet und die Mutter von Herzogin Meghan, Doria Ragland, ist auch schon da.

Über den genauen Geburtstermin für Meghans und Harrys Baby besteht noch etwas Unklarheit. As der Kensington Palace am 15. Oktober die Schwangerschaft von Herzogin Meghan offiziell verkündete, wurde von einem Geburtstermin „im Frühjahr 2019“ gesprochen.

Bei der Bekanntgabe gingen Royal-Experten davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt die kritischen ersten 12 Wochen der Schwangerschaft gerade vorbei waren. Daraufhin errechneten sie einen Termin für Mitte/Ende April.

Dann aber gab es ein Ereignis, das dieses Datum in Frage stellte. Kommt das Baby von Meghan vielleicht doch deutlich früher als erwartet?

Das spricht dafür:

Um die Weihnachtszeit herum berichte Karen Anvil, eine hartgesottene Anhängerin des Royal Couple, von einer kurzen Unterhaltung zwischen ihr und Herzogin Meghan während der Weihnachtsfeierlichkeiten im Schloss Sandrigham. Dort verriet ihr Meghan höchstpersönlich, dass es „nicht mehr lange“ dauern würde.

Meghans Baby: Wird es ein Junge oder ein Mädchen?

Update: It’s a boy – Harry und Meghan haben einen kleinen Sohn bekommen.

Natürlich wünscht sich auch ein royales Paar wie Meghan und Harry in erster Linie, dass ihr Baby gesund zur Welt kommt. Das Geschlecht des Babys von Meghan und Harry ist derzeit weder der Öffentlichkeit und angeblich sogar Meghan und Harry nicht bekannt. Meghan scheint sich „eine Überraschung“ zu wünschen und will das Babygeschlecht nicht vorher wissen – ob wir das glauben können?

Prinz Harry hingegen scheint sich ein Mädchen zu wünschen, zumindest wenn man einer Aussage am Rande eines Radrennens in Australien Gewicht schenken mag. Dort rief ein Zuschauer „Glückwunsch zum Baby, ich hoffe, es wird ein Mädchen“ dem vorbeifahrenden Prinzen zu, und Harry soll entgegnet haben „das hoffe ich auch!“

Wo wird das Baby von Meghan und Harry geboren werden?

Update vom 8.5.2019: Meghan hat sich auf eine Hausgeburt zwar vorbereitet, Baby Archie wurde aber dann doch im Krankenhaus geboren, und zwar im privaten, noblen The Portland Hospital, das übrigens einer amerikanischen Gesellschaft gehört.

Update vom 28.4.2019: So wie es scheint, hat sich Meghan tatsächlich für eine Hausgeburt in ihrem frisch bezogenen Frogmore Cottage in Windsor entschieden.

Alle drei Kinder von Herzogin Kate und Prinz William wurden im Lindo Wing des St. Mary’s Hospital in London geboren. Ob Meghan das selbe Krankenhaus für die Geburt ihres ersten Kindes wählt, steht noch in den Sternen. Zuerst hieß es: auf keinen Fall, das Baby von Herzogin Meghan wird nicht in St. Mary’s zur Welt kommen. Einige Medien sprechen dagegen vom Frimley Park Hospital in Surrey, andere Quellen sagen, dass Meghan eine Hausgeburt in ihrem neuen Heim, dem Frogmore Cottage haben wird.

Seit kurzem stehen die Chancen, dass die Geburt aber eben doch im St. Mary’s Hospital stattfindet, jedoch wieder äußerst gut: Angeblich herrscht im April eine Urlaubssperre für das Personal des Krankenhauses, was darauf hinweisen könnte, dass Meghan doch dort entbinden könnte.

baby-harry-meghan

Wir dürfen schon gespannt sein, welche Souvenirs es bald von der Royal Geburt geben wird

Bricht Herzogin Meghan das königliche Protokoll bei der Geburt?

Meghan ist eine Herausforderung für viele Traditionalisten und verursacht mit ihrer selbstbewussten Persönlichkeit bei nicht wenigen Royalisten Schnappatmung. So war es auch ein Riesenthema, als kürzlich bekannt wurde, dass Meghan bei ihrer Schwangerschaft nicht nur auf eine klassische Hebamme, sondern eine „Doula“ setzt.

Was ist eine Doula? Seit den 1970er Jahren ist die Doula eine beliebte Unterstützung von schwangeren Frauen in den USA. Der Name „Doula“ stammt aus dem griechischen und stand in der Antike für „Frauen-Dienerin“. Heute sorgt eine Doula dafür, dass es der schwangere Frau gut geht, hilft ihr, mit Stress und Ängsten umzugehen und übt mit ihr Entspannungstechniken für die Geburt.

Wer wird die Doula bei der Geburt von Meghans Baby sein? Dazu gibt es auch schon Gerüchte, die sich mehr und mehr verdichten. Wahrscheinlich wird Lauren Mishcon die Doula von Meghan sein, die bereits Prinzessin Diana während ihrer Trennung von Prinz Charles beratend zur Seite stand.

Wie wird das Baby von Meghan und Harry heißen?

Update vom 8.5.2019: Baby Sussex heißt Archie! Und zwar mit vollem Namen: ARCHIE HARRISON MOUNTBATTEN-WINDSOR.

Auch über den Namen des Babys von Harry und Meghan gibt es viele Spekulationen. Das Hofprotokoll gibt natürlich vor, dass der Name erst innerhalb der königlichen Familie verraten wird, bevor er öffentlich verkündet wird.

Bei den britischen Buchmachern sind folgende Namen derzeit die Favoriten: Albert, Arthur und Philipp falls das Baby ein Junge wird und Alice, Victoria und Diana falls es ein Mädchen wird.

Prinz Charles war bei einer Feierlichkeit  im Australia House in Plauderlaune und erzählte von den vielen Namensvorschlägen, die Harry und Meghan während ihrer Australienreise im Oktober 2018 erhalten haben. Einen flotten Spruch dazu hatte Charles dazu natürlich auch noch auf den Lippen: „Ich vermute mal, dass Kylie und Shane es in die engere Auswahl schaffen.“

herzogin-meghan-baby

Fanplakate wie dieses wird es auch zur Geburt des Babys von Meghan und Harry wieder geben

Welchen Titel wird das Baby von Harry und Meghan tragen?

Ein schockierender Bericht ging unlängst durch die Medien: das Baby von Meghan und Harry wird nicht Prinz oder Prinzessin sein? Liegt das an der amerikanischen Nationalität von Herzogin Meghan? Schließlich tragen die Kinder von Herzogin Kate und Prinz William ja sehr wohl die Titel Prinz und Prinzessin. Ist die Queen missgünstig?

Mitnichten. Das Baby von Meghan und Harry wird, ganz ohne Skandal, den Titel einer Lady oder eines Earls erhalten, so wie das bei jedem anderen königlichen Baby auch der Fall ist, wenn sie nicht direkt von einem Thronfolger abstammen. Da Prinz Harry nicht ein direkter Thronanwärter ist bzw. in direkter Folge des Throns steht, werden seine Kinder nicht den Titel eines Prinzen oder einer Prinzessin haben.

Allein der Queen wäre es möglich, entgegen des Protokolls zu handeln und dem Spross von Meghan und Harry den Titel eines Prinzen oder einer Prinzessin zu verleihen. Das wird allerdings als extrem unwahrscheinlich erachtet.

An welcher Stelle der Thronfolge steht das Baby von Harry & Meghan?

Das Baby von Harry und Meghan steht an siebter Stelle der Thronfolge, nach Prinz Charles, Prinz William, Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz Louis und Prinz Harry.

Wer werden die Taufpaten für das Baby von Meghan & Harry?

Es wird gemunkelt, dass die Anwältin Amal Clooney und ihr Mann, der Schauspieler George Clooney, die Taufpaten des Babys von Harry und Meghan sein werden. Beide Paare sind eng miteinander befreundet und die Clooneys waren auch schon bei der Hochzeit von Harry und Meghan in Windsor dabei. Das royale Baby wird aber noch mehrere Taufpaten haben, wie es Tradition bei den britischen Royals ist.

Baby von Meghan & Harry die verrücktesten Gerüchte

Wie immer bei den Royals gibt es auch rund um die Schwangerschaft von Herzogin Meghan viele Gerüchte und Halbwahrheiten. Manche sind dabei extrem skurril, andere könnten durchaus der Realität entsprechen:

  • Herzogin Meghan ist gar nicht schwanger und der Babybauch ist eine Attrappe (weil sie ständig ihre Hände am Bauch hat)
  • Meghans Mutter Doria Ragland soll „Nanny“-Kurse in Los Angeles absolvieren
  • Das Royal Baby wird das erste Baby in der englischen Königsfamilie mit amerikanischer Staatsbürgerschaft

….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.