Kategorie: Typisch Britisch

Was ist typisch britisch? Typisch britisch ist Regenwetter, der britische Lifestyle, der englische Humor und alles, was Großbritannien Fans bewegt. In der Rubrik „Typisch britisch“ findest du Tipps für britische Filme und Fernsehserien, Bücher britischer Autoren, Musik aus Großbritannien und noch viel mehr – weil „A decent cup of tea“ eben mehr ist, als nur ein Großbritannien Reiseblog. „A decent cup of tea“ ist dein britisches Zuhause in Deutschland: hier kannst du deinen inneren Briten rauslassen!

Smart Works – Die Modekollektion von Herzogin Meghan

Was macht eine Influencerin, wenn ihr langweilig wird? Sie bringt eine Modekollektion heraus. Nun zählt Herzogin Meghan zwar zweifelsohne zu den royalen Influencerinnen, langweilig ist ihr jedoch sicherlich nicht. Dennoch hat sie nun ihre eigene Modelinie – bzw. ist die Patronin hinter der Smart Works Kollektion. Was es damit auf sich hat, wo du die Mode von Meghan kaufen kannst und welches Schnäppchen du dabei ergattern kannst – alles über Smart Works, die Modelinie von Herzogin Meghan.

Die Smart Works Kollektion von Herzogin Meghan: Dress to success

Herzogin Meghan ist Schirmherrin der Organisation „Smart Works“, die sich dafür einsetzt, dass finanziell und gesellschaftlich benachteiligte Frauen Unterstützung bei der Jobsuche erhalten. Dabei geht es nicht nur um das klassische Bewerbungstraining, sondern auch um die richtige Kleidung für Vorstellungsgespräche. Kurz nachdem Meghan ihr Ehrenamt einnahm, wurde auch schon die Idee der „Smart Set Kollektion“ geboren. Dabei handelt es sich um eine Kapselkollektion, also sozusagen eine Mini-Modelinie mit fünf Teilen. In Zusammenarbeit mit den drei größten Modeketten in Großbritannien sowie einer befreundeten Designerin der Herzogin entstand das Smart Set, die Mitte September im Londoner Flagshipstore der Modekette John Lewis vorgestellt wurde.

Die Preise von Herzogin Meghans Modekollektion

Die Preise der Smart Set Kollektion befinden sich meist im mittleren bis höheren Preissegment – bis auf ein Kleid der Marke Marks & Spencer, das es bereits für rund 22 Euro gibt. Dass es sich dabei wahrscheinlich nicht um Slow Fashion handelt, vermute ich mal, konnte ich aber nicht einwandfrei klären (das gilt übrigens auch für die teureren Teile, falls jemand mehr Info hat, meldet euch gerne).

Eins kaufen, eins spenden

Die Smart Set Kollektion soll nicht nur diejenigen modisch für die Bewerbungsphase und den Büroalltag kleiden, die sich das auch leisten können. In den ersten zwei Wochen, in denen die Teile online erhältlich sein werden, wird für jedes gekaufte Teil ein weiteres an die Smart Works Organisation gespendet, die sie wiederum in deren eigenen Kleiderkammern an bedürftige Frauen verteilt.

Wo bekomme ich die Herzogin Meghan Kollektion?

Die Modekollektion von Herzogin Meghan kannst du online auf den Seiten der jeweiligen Shops kaufen. Ich stelle dir alle teile vor und verlinke auf den jeweiligen Onlineshop. Aber Achtung, du musst schnell sein: einige der Teile sind bereits ausverkauft. Wenn du gerade in Großbritannien unterwegs bist, kannst du natürlich auch in den Geschäften direkt vorbeischauen.

Die 5 Teile der Smart Works Kollektion von Herzogin Meghan

1. Jigsaw:The Smart Set Paris Jacket

Ein klassischer Blazer mit einer klaren Linie ist das „Paris Jacket“ aus der Smart Set Kollektion. Der Blazer kann vorne mit einem Knopf geschlossen oder offen getragen werden und wirkt insgesamt sehr elegant und figurumspielend. Beim „Paris Jacket“ handelt es sich um einen Bestseller bei Jigsaw, der für die Smart Set Kollektion ein wenig aktualisiert und an die neue Saison angepasst wurde.

So viel klassische Eleganz hat ihren Preis – mit 199 britischen Pfund (umgerechnet ca. 222 Euro) ist das „Paris Jacket“ das teuerste Teil der Modekollektion von Herzogin Meghan.

Hier kannst du das Paris Jacket kaufen.

2. Jigsaw: The Smart Set Paris Trouser

Zu der Jigsaw Kollektion von Herzogin Meghan gehört neben dem Blazer noch die dazugehörige Anzughose, die aber auch separat gekauft werden kann. Die schmale Bundfaltenhose kostet 120 britische Pfund (ungefähr 134 Euro).

Hier kannst du die Paris Hose kaufen.

3. Misha Nonoo: The Smart Set Shirt

Herzogin Meghan machte die Modedesignerin Misha Nonoo mit einem Schlag bekannt, als Meghan das „Husband Shirt“ bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt mit Prinz Harry trug. Die Designerin ist eine gute Freundin der Herzogin und es geht das Gerücht, dass sie einst Harry und Meghan verkuppelt hat. Beim Smart Set Shirt handelt es sich um eine klassische, weiße Bluse, mit den für Misha Nonoo typischen Knöpfen. Es kostet 125 britische Pfund, also umgerechnet knapp 140 Euro.

Hier kannst du das Husband Shirt kaufen.

4. John Lewis: Leather Smart Set Tote Bag

Die Ledertasche ist nicht erst seit der Smart Set Kollektion bei John Lewis erhältlich, sondern zählt zu den Klassikern der britischen High Street brand. Herzogin Meghan gefällt die Tasche jedoch so gut, dass sie sich dafür einsetzte, dass diese die offizielle Tasche ihrer Modelinie wird. Die Tragetasche aus Leder ist sehr geräumig und zeichnet sich durch simple Eleganz aus. Für Meghan war es wichtig, dass sich eine Tasche in der Kollektion wiederfindet, in die alles hineinpasst, was man für ein Vorstellungsgespräch mitnehmen würde – inklusive eines Lebenslaufs bzw. Bewerbungsunterlagen.

Die Smart Set Tote Bag gibt es in schwarz und „tan“, beide Versionen sind derzeit online ausverkauft. Wenn du dich gerade in Großbritannien aufhältst, schau doch mal im örtlichen John Lewis vorbei, vielleicht hast du ja Glück. Die Tasche kostet 109 britische Pfund, also ungefähr 120 Euro.

Hier kannst du die Ledertasche kaufen.

5. M&S: The Smart Set Dress

„Das kleine Schwarze“ der Kollektion von Meghan ist das absolute Schnäppchen innerhalb der herzoglichen Modelinie – es kostet gerade mal 19,50 britische Pfund, also umgerechnet ungefähr 22 Euro. Den Smart Set Dress gibt es nicht nur in klassischem Schwarz, sondern auch in royalem Blau wie auch in einem leuchtenden pink-rot. Das einzige Kleid in der Smart Set Kollektion umfließt weich den Körper und geht bis zum Knie – zumindest in der Regular Size, denn es gibt wohl noch eine andere Größe in der das Kleid etwas länger ist – dies ist aber nach derzeitigem Stand der Website nicht anzuklicken. Das Kleid wirkt sehr elegant und gleichzeitig sehr „casual“ und bequem – ich kann mir gut vorstellen, darin einen Tag im Büro zu verbringen. Das einzige, was mir dabei fehlt, sind Taschen – hätte es Taschen für die Hände, wäre The Smart Set Dress das perfekte Office-Kleid für mich.

Das Kleid kannst du online bei Marks & Spencer bestellen, geliefert wird es allerdings nur nach Großbritannien und Finnland. (In eigener Sache: Falls du dort eine Adresse hast, sag mir doch Bescheid, ich will auch eins ;)).

Hier kannst du den Smart Set Dress kaufen.

Herzogin Meghans Kollektion: Hintergrund und Mission

Hier findest du mehr Info über den Hintergrund und die Mission der Smart Set Capsule Collection.

Übrigens, auch wenn es auf den ersten Blick so aussehen mag: dieser Beitrag ist keine Werbung. Zumindest keine beabsichtigte, beauftragte oder gar bezahlte Werbung. Ich stelle die Kollektion von Herzogin Meghan aus reinem Interesse an den britischen Royals und deren Aktivitäten vor. Bei den Links zu den Shops handelt es sich auch nicht um Affiliate- bzw. Werbelinks, d.h. ich verdiene rein gar nichts daran, solltest du eins der Teile kaufen. 

Herzogin Meghan – auch interessant:

38 Fakten über Herzogin Meghan
Royale Influencer
Herzogin Meghans Banana Bread
Meine Highlights der Hochzeit von Meghan und Harry
Behind the scenes: So war mein Tag als Royal Wedding Reporterin

Bräuche, Feste und Traditionen in Großbritannien

feste traditionen grossbritannien

Bräuche und Feste in Großbritannien – von großen Feierlichkeiten, kuriosem Brauchtum und Feierlichkeiten für jeden Monat des Jahres.

Kalender der Bräuche und Traditionen in Großbritannien (England, Schottland Wales, Nordirland)

Welche Feste gibt es in England? Wie feiert man in Großbritannien Weihnachten oder Ostern? Welche britischen Traditionen gibt es in Großbritannien und gibt es in Schottland andere Feiertage als in England, Irland oder (Nord-) Wales? Bei meinen Reisen nach Großbritannien habe ich schon das ein- oder andere Fest miterlebt – und manchmal bin ich auch eher zufällig in  eine Feier britischer Traditionen gestolpert. Falls du Lust hast, typisch britische Brauchtümer und Feierlichkeiten mitzuerleben, dann hilft dir mein Kalender für britische Traditionen, Feste und Feiertage bei der Planung. Der Kalender wird laufend aktualsiert – wenn du ein kurioses Brauchtum oder Fest in Großbritannien kennst, sag mir gerne Bescheid!

Britische Bräuche und Traditionen in der Advents- und Weihnachtszeit

Wie feiert man in England Weihnachten? Welche britischen Weihnachtstraditionen gibt es? Weihnachten sieht in Großbritannien ein wenig anders aus als bei uns. Der eigentliche Weihnachtsfeiertag ist nicht der Heiligabend, sondern der 25. Dezember ist in Großbritannien der „Christmas Day“. Weihnachten wird in Großbritannien somit am 25. Dezember gefeiert. Der zweite Weihnachtsfeiertag wird in Großbritannien „Boxing Day“ genannt und der Tag ist bekannt für Shopping.

Mehr Infos zum Boxing Day findest du in meinem Blogpost „Boxing Day – so feiern die Briten den 2. Weihnachtsfeiertag“

Die Vorweihnachtszeit dient in Großbritannien zum in-Weihnachtsstimmung-kommen, zum Beispiel um die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren, Girlanden oder Wäscheleinen mit Weihnachtskarten werden aufgehängt und der Kamin festlich geschmückt. In manchen Gegenden gehen die „Carol Singers“ von Haus zu Haus. Der traditionelle Advent, wie wir ihn in Deutschland feiern, wird in Großbritannien nicht gefeiert. Trotzdem sind Adventstkalender in Großbritannien bekannt und Adventskränze mit Kerzen werden immer beliebter.

In der Vorweihnachtszeit besucht man auch in Großbritannien gern den Weihnachtsmarkt und trinkt „Mulled Wine“, die englische Version des Glühweins.

Lies hier über die englische Weihnachtsmarkt Hauptstadt Manchester

Britische Bräuche und Traditionen an Silvester und Neujahr

Silvester in Großbritannien

Feuerwerk gibt es an Silvester auch in Großbritannien. Anders als bei uns darf aber nicht jeder rumknallen, sondern verschiedene Städte veranstalten organisierte Feuerwerke. Sehr beliebt ist zum Beispiel das Silvesterfeuerwerk in London am Riesenrad „London Eye“ – das Event ist so beliebt, dass es sich sogar viele Briten im Fernsehen anschauen. Wer Silvester aber so richtig feiern will, der sollte in Edinburgh vorbeischauen…denn hier feiert man Hogmanay.

Hogmanay – Silvester in Edinburgh

„Hogmanay“ ist Silvester in Edinburgh, und der wohl fröhlichste aller schottischen Feiertage endet mitnichten in der Nacht. Der wahre Höhepunkt von Hogmanay ist der Sprung in den River Forth an der South Queensferry. Saukalt? Klar. Saulustig? Na logo! Denn die kühnen Schwimmerinnen und Schwimmer sind bei der Auswahl ihrer Badebekleidung sehr kreativ, was du auch schon zuvor bei der Parade auf dem Weg zur South Queensferry beobachten kannst. Der „Stoats Loony Dook“ in Edinburgh ist der ideale Start in ein Jahr voller feucht-fröhlicher Höhepunkte.

Übrigens: ein typischer deutscher Brauch, das Schauen von Dinner for One an Silvester, war bislang in Großritannien total unbekannt. Aber eben nur bisland – 2019 wurde der Kultsketch „Der 90. Geburtstag“ zum ersten Mal an Silvester im britischen Fernsehen gezeigt.

Britische Bräuche und Traditionen an Ostern

Gründonnerstag – Maundy Thursday

Karfreitag – Good Friday

Ostermontag: Osterparaden in Großbritannien

Wie feiert man Ostern in Großbritannien und was gibt es an Ostern in England zu essen? Lies hier mehr über Ostern und Osterbräuche in Großbritannien sowie typisch britische Ostergerichte.

Bräuche und Feste in Großbritannien im Januar  und Februar

25. Januar: Burns Night

Den 25. Januar 2019 im Kalender bitte dick anstreichen, denn dann findet das alljährliche Burns Supper statt. In der traditionellen Burns Night steht das schottische Nationalgericht Haggis im Mittelpunkt, aber natürlich auch der Whisky und die Dichtung, denn schließlich wird das Burns Supper zu Ehren des schottischen Nationalpoeten Robert Burns abgehalten. Mehr über die wunderbar magische Burns Night erfährst du in meinem Blogpost zum Burns Supper.

Faschingsdienstag: Shrove Tuesday bzw. Pancake Day

Aufmerksame Leserinnen und Leser dieses Blogs wissen es vielleicht schon: in Großbritannien gibt es einen Feiertag zu Ehren des Pfannkuchen! Eigentlich heißt der „Pancake Day“ zwar „Shrove Tuesday,“ aber der gute alte Eierkuchen steht an diesem Tag, der alljährlich am Faschingsdienstag begangen wird, im Mittelpunkt der Festlichkeiten. Mehr zum Ehrentag des Pfannkuchens und die besten Events zum Pancake Day erfährst du in meinem Blogpost zum Pancake Day in Großbritannien.

Faschingsdienstag: Royal Shrovetide Fußballspiel

Ein Fußballspiel, das 16 Stunden lang dauert und seit dem 17. Jahrhundert gespielt wird? Ich bin dabei! Ich liebe die Briten für ihre skurrilen Traditionen, und das Royal Shrovetide Football Match ist definitiv eines von diesen Events, die ich einmal im Leben gesehen haben möchte. Jedes Jahr am Faschingsdienstag und Aschermittwoch steht der kleine Ort Ashbourne in Derbyshire Kopf, denn dann wird zwei Tage lang Fußball gespielt. Aufgeteilt ist das Match in zwei Spieltage, wobei jedes Fußball Spiel acht Stunden lang dauet und die Tore 3 Meilen – also knapp 5 Kilometer – voneinander entfernt sind. Regeln? So gut wie keine. Den Rest muss man einfach gesehen haben, denn dieses Fußballspiel ist wirklich anders als alles, was du bisher erlebt hast.

14. Februar: Valentine’s Day

Chinese New Year

Das Chinesische Neujahrsfest in Manchester ist jedes Jahr im Februar ein Spektakel, das du dir nicht entgehen lassen solltest. Die Chinatown in Manchester verwandelt sich zum Chinese New Year in einen magischen Ort voller Farben, Lichter, Gerüche und Sinneseindrücke. Rund um den St. Anne’s Square entsteht ein Street Food Market mit allem, was die chinesische Küche leckeres zu bieten hat.

Den Höhepunkt des chinesischen Neujahrsfests in Manchester bildet die Neujahrsparade, bei der ein über 50-Meter-langer Papierdrachen durch die Straßen Manchesters gleitet, begleitet von Tänzern und Trommlern.

London Fashion Week

Die Frühjahrsausgabe der London Fashion Week findet jedes Jahr im Februar statt.

Bräuche und Feste im März  und April

1. März: St. David’s Day – Nationalfeiertag Wales

Konzerte und Parade in der walisischen Hauptstadt Wales und Feste und Feiern im ganzen Land.

17: März: St. Patrick’s Day – Irischer Nationalfeiertag

Der St. Patrick’s Day ist ein gesetzlicher Feiertag in Nordirland. In anderen Teilen Großbritanniens wird der irische Nationalfeiertag auch gefeiert, wie zum Beispiel in London mit einer großen St. Patrick’s Day Parade.

Mother’s Day (Mothering Sunday)

Anders als bei uns findet der Muttertag in Großbritannien nicht im Mai, sondern im März statt.

1. April: April Fools Day

Auch in Großbritannien veräppelt man sich gerne gegenseitig am 1. April

23. April: St. George’s Day

Der Heilige Georg ist der Nationalheilige Englands. Am St. George’s Day werden englisches Brauchtum und Sitten gepflegt.

Ostern (siehe oben)

Bräuche und Feste im Mai

Maifeiertag (Bank Holiday)

Bräuche und Feste im Juni und Juli

1. Montag im Juni: Common Riding Festivals in Scottish Borders

Ein historisches Spektakel mit Pferden und Reitern, indem an alte Schlachten und die Verteidigung der Grenze gegen die Engländer erinnert wird.

21. Juni: Father’s Day

Queen’s Official Birthday – Trooping the Colour

Queen Elizabeth hat eigentlich am 21. April Geburtstag, feiert aber offiziell erst im Juni mit der großen Trooping the Colour Parade. Seit fast 200 Jahren wird die Militärzeremonie vor dem Gebäude der Horse Guards Parade nahe des St. Jame’s Park abgehalten,

20. auf 21 Juni: Summer Solstice – Sommersonnenwende

Die Sommersonnenwende wird mit einer spirituellen Zeremonie jedes Jahr am 21. Juni in Stonehenge gefeiert.

Wimbledon

Jedes Jahr finden im Juni/Juli zwei Wochen lang Wimbledon Championships statt, der berühmteste und älteste Tennisturnier der Welt.

Orangemen’s Day (Nordirland) – Oraniertag

Der gesetzliche Feiertag in Nordirland. Vereinzelt wird er auch in Schottland und England zelebriert. Der Oranier-Orden führt an diesem Tag seine Parade auf, was vor allem zum Ende des vergangenen Jahrhunderts in Belfast zu Konflikten und blutigen Ausschreitungen führte.

Bräuche und Feste im Juli und August

Eid Al-Fitr

Fastenbrechen im Islam zum Ende des Ramadan.

Eisteddfodd

Kulturfestival in Wales mit Gesang, Literatur und Musik.

Swan Upping

Im Juli werden in England die Schwäne der Themse gezählt. Dazu werden sie in einer formellen Zeremonie erst zusammengetrieben und eingefangen, dann gezählt und schließlich wieder freigelassen.

Edinburgh Fringe Festival

Im August platzt Edinburgh aus allen Nähten, denn dort findet fast vier Wochen lang das Fringe Festival statt. „Edinburgh Fringe“ ist europaweit das größte Kulturfestival mit Shows, Theater und Tanzaufführungen, Comedy und Performances.

Notting Hill Carnival

Der Notting Hill Carnival ist eins der größten Straßenfestivals in Europa ähnlich dem Karneval der Kulturen in Berlin. Über eine Million Besucher schauen sich jährlich im Juni die Parade mit Salsatänzern und der Zelebrierung karibischer Kultur an.

Bräuche und Feste im September und Oktober

September: London Fashion Week

31.10. Halloween bzw. Samhain

Halloween wird mittlerweile in Großbritannien vor allem von Kindern wie bei uns mit Verkleidung und „Trick or Treat“ gefeiert. Halloween fußt auf dem alten irisch-keltischen Brauchtumsfest Samhain.

Diwali

Diwali (Dipavali) ist in der hinduistischen Religion das Lichterfest und wird von in Großbritannien lebenden Hindus gefeiert. Vor allem in London finden sehr viele Diwali Feierlichkeiten statt, die berühmteste davon mit großem Feuerwerk auf de Trafalgar Square.

Bräuche und Feste im November und Dezember

Movember

Keine ursprünglich britische Tradition, doch mittlerweile in Großbritannie sehr bekannt ist der „Movember“. Ein Monat, in dem sich Männer glatt rasieren und sich dann einen Schnurrbart wachsen lassen, um über Männergesundheit aufzuklären.

5. November: Bonfire Night

Am 5. November wird in ganz Großbritannien geknallt, was das Zeug hält: Es ist Guy Fawke’s Night, besser bekannt als Bonfire Night. Im Gedenken an den katholischen Offizier Guy Fawkes werden Feuerwerke und Fackelzuüge veranstaltet.

11. November: Remembrance Day

Der 11. November ist in Großbritannien der nationale Gedenktag für die Opfer des Ersten Weltkriegs. Er ist auch als „Poppy Day“ bekannt und im November tragen sehr viele Briten eine kleine Brosche in Form einer roten Mohnblume am Revers. Der Remembrance Day ist auch als „Armistice Day“ bekannt, also Tag des Waffenstillstands.

2. Samstag im November. Lord Mayour Show (London)

Eine Parade, bei der der neu gewählte Bürgermeister der City of London in einer goldenen Kutsche durch die Straßen Londons fährt.

30. November: St. Andrew’s Day

Die Andreasnacht bzw. der St. Andrew’s Day ist der offizielle schottische Nationalfeiertag. In Schottland finden rund um den St. Andrew’s Day verschiedene Feste und Feierlichkeiten statt, oftmals mit dem traditionellen Tanz Ceilidh.

Letzter November for der Adventszeit: Stir up Sunday.

Hanukkah

Das jüdische LIihterfest Hanukkah wird auch in Großbritannien gefeiert, die Feierlichkeiten finden am meist nicht öffentlich, sondern im Kreis der Familie statt.

20./21. Dezember: Winter Solstice

So wird die Wintersonnenwende in Stonehenge gefeiert.

Mitte Dezember: Christmas Jumper Day.

25. Dezember: Christmas Day

26. Dezember: Boxing Day

31. Dezember: New Year’s

 

Mein minimalistisches London Schlafzimmer

london karte poster

Werbung – In Kooperation mit stiledo

London-Feeling für zu Hause, aber bitte in minimalistischer Ästhetik: wie ich mein Schlafzimmer mit dem gewissen London-Touch eingerichtet habe und wie du die London Poster von stiledo gewinnen kannst.

Großbritannien Deko – aber bitte ganz dezent!

Ich habe lange überlegt wie ich meine Großbritannienliebe (ja, trotz allem, was da gerade so passiert!) in meine Wohnung mit einfließen lassen kann. Klar, es gibt genug Dekogegenstände für den Great-Britain-Fan – sie haben aber meist eins gemeinsam: sie zieren den Union Jack, die Flagge des Vereinigten Königreichs. Nicht, dass ich etwas dagegen hätte, ich mag den Union Jack auch ganz gerne als Mini-Detail, z.B. als Aufnäher an Kleidung oder Accessoires.

Meine Wohnung halte ich aber eher sehr minimalistisch, sowohl was die Einrichtung als auch die Dekoration angeht. Die Farbkombi rot-weiß-blau passt von daher also nicht so gut in mein eigenes kleines Königreich. Ich liebe auch die typisch britischen Telefonzellen und muss mich in jeder (ja, in wirklich jeder) von ihnen ablichten lassen. Die klassischen Poster, die es dazu gibt, meist in schwarz-weiß gehalten mit der Telefonzelle als einzigem farbigen Hingucker treffen allerdings auch nicht so ganz meinem Geschmack.

Poster für London Fans im Onlineshop stiledo

Mittlerweile habe ich es jedoch geschafft, meiner Wohnung einen subtilen Großbritannien-Touch zu geben – und daran ist stiledo, ein neuer Online-Shop für Wanddekorationen, maßgeblich beteiligt. Im Zuge einer Kooperation durfte ich ein Poster für mich (und vier zur Verlosung auf dem Blog, aber dazu später mehr) aussuchen. Und, Jackpot: bei stiledo gibt es mehrere Poster, die zum einen ein britisches Thema haben und zum anderen voll und ganz meinem Sinn für Ästhetik entsprechen.

Für viele wahrscheinlich zu grau, aber ich liebe es: mein Schlafzimmer mit London-Feeling.

Wandfarbe: London Jubilee Line

Ich habe mich für einen sehr minimalistisch gehaltenen Stadtplan von London entschieden – die „Map of London“ ist komplett in schwarz-weiß gehalten und passt wunderbar an die Wand in meinem Schlafzimmer. Denn, und das ist der zweite Clou: ich habe eine Wand meines Schlafzimmers gestrichen und zwar in einer ganz bestimmten Farbe, die London-Fans bestimmt erkennen: es handelt sich um den fast exakten Farbton der Londoner Jubilee-Line. Manche nennen ihn zudem London-Fog, weil er an die Nebelsuppe erinnert, in der die britische Hauptstadt zuweilen schwimmt – ich kann es nicht verleugnen, ich liebe Grau einfach! Den Farbcode der Londoner U-Bahn-Linie habe ich übrigens bei Pinterest gefunden, einfach „colour code london metro“ eingeben und du erhältst die genauen Farben, auch für die Circle Line, Piccadilly Line, Victoria Line und so weiter. Schließlich mag es nicht jeder so dezent wie ich und hat gerne etwas buntere Farben an der Wand.

london underground farbe

Foggy shades of Grey: meine Wand hat jetzt die selbe Farbe wie die Londoner Jubilee Line

Okay, ein minikleines Kitsch-Deko-Element durfte es dann doch noch sein: Her Majesty The Queen höchstpersönlich (na gut, eine kleine figürliche Abbildung ihrer selbst) ziert nun meinen Schlafzimmertisch und winkt mir morgens höchst royal zu.

dekoration london fans

In der Tasse: Rooibos Tee. Auf dem Tellerchen: Betthupferl. Im Hintergrund: Her Majesty The Queen.

Poster bestellen bei stiledo

Die Bestellung bei stiledo läuft total unkompliziert. Du kannst die Poster mit oder ohne Rahmen bestellen, ich habe mich für ein Poster mit Rahmen entschieden, wobei die Scheibe aus Plexiglas gefertigt ist. Das hat den Vorteil, das das Bild nicht so schwer ist und ich keine Löcher bohren muss, sondern das gerahmte Poster einfach an einem Nagel aufhängen kann. Auch wenn du das Poster mit Rahmen bestellst, wird es separat eingepackt, das heißt du musst das Poster selbst in den Rahmen einfügen, was aber wirklich total einfach ist. Und das sagt eine, die handwerklich komplett talentfrei ist! Lobend erwähnen möchte ich noch die Qualität des Drucks sowie des Papiers, das deutlich dicker ist, als man es üblicherweise von Postern kennt.

London Poster bei stiledo

Falls du auch Lust hast, deiner Wohnung etwas Großbritannien-Feeling einzuhauchen, dann hast du die Wahl zwischen London Karten, und Poster mit typischen Londoner Motiven und London Streetart Postern.

Ich bin ja großer Fan von Landkarten aller Art, von London gibt es dazu unterschiedliche Motive, auch mit ein paar mehr Farbklecksern:

Poster „Central London“

Poster „Dark Map of London“

PS: Mehr Großbritannien-Motive, auch für Fans der schwarz-weiß-roten Telefozellen-Bilder, gibt es bei stiledo auch als Leinwand oder Fototapete.

Verlosung: Gewinne ein London-Poster bei stiledo

In Kooperation mit stiledo darf ich insgesamt vier Poster in den Maßen verlosen 40x60cm, davon zwei mit dem Motiv „Central London Map“ sowie zwei mit dem Motiv berühmten „Banksy Girl with balloon.“

Um in den Lostopf zu gelangen, beantworte mir bitte bis zum 13. September 2019 die Frage in den Kommentaren: Welche Großbritannien-Deko hat Einzug in dein Haus bzw. deine Wohnung gehalten? Nenne bitte zusätzlich unbedingt das Motiv, für das du dich im Falle eines Gewinns entscheiden würdest. Unter allen Antworten zu dieser Frage in den Kommentaren werden die fünf Gewinner bzw. Gewinnerinnen ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Auszahlung in bar ist nicht möglich – alle Gewinnspielbedingungen findest du hier. Ich freue mich über eure Ideen und Inspirationen, als nächstes kommt bei mir übrigens die Küche dran!

Fettnäpfchenführer Großbritannien – Wie man England mit links übersteht

fettnäpfchenführer großbritannien

Dieser Beitrag enthält Werbelinks*

In welche Fettnäpfchen kann man im Großbritannien-Urlaub treten? Wie blamiert man sich garantiert im englischen Pub, was kann man alles beim Whiskytrinken falsch machen und was ist beim Smalltalk in Großbritannien ein garantiertes No-Go? Das und viel mehr klärt der Fettnäpfchenführer Großbritannien.

Peter reist nach Großbritannien

Peter wohnt in Frankfurt, verdient gut als Angestellter in einem soliden Unternehmen und ist wohl das, was man den „Durchschnittsdeutschen“ nennt. Er ist ein bisschen geizig, hat sich in seinem gut sortierten Leben eingerichtet und Abenteuer bedeutet für ihn, seinen morgendlichen Kaffee mal von einer anderen Marke zu trinken als die übliche. Zumindest war das bis vor kurzem so. Jetzt ist Peter überraschend Single geworden und die neue Situationen hat einen Funken von Entdeckerlust in ihm geweckt. Raus aus dem Hamsterrad und deshalb beschließt er, für einige Wochen Großbritannien zu bereisen. Wohlgemerkt auf eigene Faust – von London aus soll es über Wales nach Schottland und wieder zurück gehen.

Ein Großbritannien Fettnäpfchen nach dem anderen

Wir dürfen Peter dabei begleiten, wie er auf seinem Roundtrip in ein Fettnäpfchen nach dem anderen tritt. Er ist in London geschockt über sein Hotel „mit typisch englischem Charme“, wundert sich über Teppichboden und britische Waschbecken. In Wales versteht er nur Bahnhof, er bekommt fast einen Nervenzusammenbruch im Linksverkehr und im Pub wartet er vergeblich darauf, dass man ihm sein Bier an den Tisch bringt.

Peter in Großbritannien: Fremdscham pur

Am Anfang ging mir Peters Spießigkeit und Engstirnigkeit gehörig auf den Zeiger. Ein Kleingeist, der dem Klischee des „stupid German“ alle Ehre macht und mir zutiefst unsympathisch ist. Wenn ich so jemanden wie Peter auf einer Party treffe und zu Smalltalk gezwungen bin, muss ich mich ganz arg zusammenreißen, damit man mir meine Gedanke nicht direkt von der Stirn ablesen kann. Aber nach der Lektüre des gesamten Fettnäpfchenführers muss ich zugeben, dass der Autor Michael Pohl mit der Rolle des biederen Peter einen ziemlich klugen Schachzug gewählt hat.

Peter blamiert sich am laufenden Band und zwar so dermaßen, dass bei mir zwar auch nach dem hundertsten Fauxpas kein Mitleid aufkommt – aber das in mir ein Gefühl der Erleichterung weckt. Denn auch wenn ich mich mittlerweile fast schon für einen Profi in Sachen Großbritannien-Urlaub halte: die ein oder andere Peinlichkeit habe ich mir im Laufe der Jahre natürlich auch schon geleistet. Glücklicherweise ist mein englisch deutlich besser als das von Peter und ich meine, mit etwas offeneren Augen als er durch das Leben zu gehen – ganz gefeit vor typischen Großbritannien-Fettnäpfchen bin natürlich auch ich nicht.

Was hat Peter falsch gemacht?

Der Fettnäpfchenführer Großbritannien dient nicht nur zur Unterhaltung, sondern liefert auch handfeste Informationen. Nach jeder Episode, bei der wir Peter bei seinem Festival der Peinlichkeiten zuschauen können, gibt es einen Exkurs, die die Frage beantwortet was genau denn Peter hier wieder falsch gemacht hat – und wie man es besser machen kann. Darüber hinaus gibt es noch handfeste Informationen über Land und Leute, und so, wie es eben läuft in Großbritannien: vom Trinkgeld über britische Teekultur bis hin zur Frage, ob man in Großbritannien nackt in die Sauna geht oder nicht.

Fettnäpfchenführer Großbritannien: mein Fazit

Der Fettnäpfchenführer ist eine feine Reiselektüre für Großbritannien-Urlauber. Und zwar nicht nur für die, die zum ersten Mal auf die Insel fahren, denn auch für erfahrene UK-Fans gibt es noch die ein- oder andere kuriose Sache zu erfahren. Ich musste mich durch die ersten Seiten durchkämpfen, weil ich mitunter fast eine Wut auf diesen ignoranten Peter entwickelt habe. Irgendwann lief es dann aber gut und ich konnte es kaum erwarten, was der Gute sich wohl als nächstes leisten würde. Insofern also: lesen, bitte! Und ich hoffe natürlich auf eine aktualisierte Neuauflage, wenn bzw. falls Peter sich nach dem No-Deal-Brexit noch einmal nach Großbritannien aufmachen sollte. Das dürfte spannend werden.

Fettnäpfchenführer Großbritannien – Wie man England mit links übersteht
Michael Pohl, Conbook Verlag

*Affiliate Link – Was ist das? Ich bekomme eine kleine Provision, wenn du auf den Link klickst und etwas kaufst.Für dich ändert sich nichts am Preis. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Zum 38. Geburtstag: 38 Fakten über Herzogin Meghan

fakten herzogin meghan

Am 4. August 2019 feiert Herzogin Meghan ihren 38. Geburtstag. Das bedeutet zum einen, dass sie vom Sternzeichen Löwe ist und zum andern, dass sie den Ehrentag mit anderen illustren Persönlichkeiten wie Barack Obama, Louis Vuitton und Elizabeth The Queen Mother, besser bekannt als „Queen Mum“ teilt. 38 Fakten über Duchess Meghan, die so viel mehr ist als nur „die Frau von…“

Weiterlesen

Getrennte Wasserhähne in Großbritannien und wie du dir damit galant die Hände wäscht

wasserhahn großbritannien


Wenn du schon einmal nach Großbritannien gereist bist, egal ob nach England, Schottland, Wales oder (Nord-)Irland, dann hast du dich beim morgendlichen Zähneputzen oder beim Händewaschen vielleicht schon mal über die britischen Wasserhähne gewundert. Denn, anders als wir es kennen, gibt es in Großbritannien oftmals keine Mischbatterie, sondern stattdessen zwei verschiedene Wasserhähne – einen für kalt und einen für warm. Weiterlesen

Happy Gin Day! Alles über britischen Gin und drei sensationelle Gin Cocktail Rezepte

gin tonic rezept queen mum

Dieser Beitrag enthält Werbelinks*

Gin gehört so sehr zu Großbritannien wie die Queen, Afternoon Tea und der britische Humor. Man könnte also denken, dass die Briten den Gin erfunden haben, nicht wahr? Falsch! Ein holländischer Arzt war es, der im 16. Jahrhundert den Genever zum ersten Mal herstellte – ein Schnaps auf der Basis von Wacholder und die Urform des Gin. Populär in Großbritannien wurde der Gin Ende des 17. Jahrhunderts mit der Besteigung des englischen Throns durch William von Orange – übrigens ein gebürtiger Niederländer! Weiterlesen

Royale Influencer: die britischen Royals auf Instagram, Facebook und Twitter

instagram-royals

Nix geht mehr ohne Social Media – das gilt auch für die britischen Royals. Bestes Beispiel: der brandneue Instagram Account von Prinz Harry und Herzogin Meghan, der innerhalb weniger Minuten schon Follower in Millionenhöhe hatte. Aber auch viele weitere Mitglieder der englischen Königsfamilie sind auf Facebook, Instagram und Twitter vertreten. Eine Übersicht über die Social-Media-Aktivitäten der britischen Royals. Weiterlesen