Viel mehr geht nicht: Der Afternoon Tea im Hamburger Luxushotel The Fontenay gehört zu den besten, die man in Deutschland bekommen kann. Dazu trägt nicht nur die elegant-entspannte Atmosphäre in der Atrium Lounge bei, sondern vor allem auch die köstlichen Kreationen von Chef-Pâtissier Marco D’Andrea. Ein Besuch im Fontenay an der Alster.

Werbung

Die Atrium Lounge im Fontenay

Kaum betritt man die Atrium Lounge im The Fontenay in Hamburg geht der Blick nach oben. Und zwar sehr weit nach oben: 27 Meter hoch erstreckt sich das Atrium mit seinem ganz besonderen Design von Architekt Jan Störmer. Die Atrium Lounge mit seinem 25 Meter langen Sofa ist das Herzstück des Fontenay, das aufgrund seiner amorphen Form keine Vorder-und Rückseite hat, sondern von allen „Seiten“ im Grünen steht.

The Fontenay Hamburg Teatime

Der Afternoon Tea wird in der Atrium Lounge serviert und es gibt nicht hier drin genug zu sehen, sondern auch draußen: Direkt vor der Atrium Lounge erstreckt sich die Außenalster mit ihrer Promenade. Mit einem Tässchen Tee in dieser wunderschönen Umgebung zu sitzen und dabei noch People-Watching in Hamburg am Wasser zu machen – für mich ein ziemlich perfekter Sonntag Nachmittag in der Hansestadt.

traditionell englische Teatime Hamburg The Fontenay

Afternoon Tea im The Fontenay: Die Komponenten

Bevor es mit der eigentlichen Tea Time losgeht, wird mir ein Gruß aus der Küche vorbeigebracht. Roggenbrotchips, dazu ein Rindertartar und Egerlingen, begleitet von einem Gläschen Rieslingsekt.

Alsbald wird die Etagère mit den herzhaften und süßen Bestandteilen des Afternoon Tea vonChef-Pâtissier Marco D’Andrea höchstpersönlich vorbeigebracht. Ein Vogelkäfig mit einem (zum Glück unechten) Kakadu – für ein Nobelhotel eine vielleicht etwas ungewöhnliche Art der Afternoon-Tea-Präsentation, aber ich lerne schnell, dass Marco d’Andrea nicht viel von Konventionen hält und stattdessen auf Kreativität setzt.

Auf der Etagère befinden sich die Stars der Tea Time im The Fontenay: Ein Mix aus Süßem und Herzhaftem. Wie üblich ganz unten die Sandwiches – darunter zwei klasische (Gurke und Lachs) und eine Eigenkreation, Schwarzbrot mit Tête de Moine, Feigensenf, Traugben und Walnüssen..

Auf den oberen zwei Etagen bewerben sich vier süße Teilchen darum, das Rennen um die bestePâtissierie außerhalb Großbritanniens zu gewinnen – auf der Karte übrigens ganz lässig als „Süßkrams“ betitelt:

  • „The Eclipse“ mit Mandel, Marzipan und Krokant
  • „The Cube“ mit Tahiti Vanille, dunkler Schokolade, Sauerkirsche und Kirschwasser
  • „The Cake“ mit Hokkaido Kürbis, Sanddorn und weißer Schokolade
  • „The Tarte“ mit Piemonteser Haselnuss, Tonkabohne und Altmärker Birne

Lehne ich mich mit meinen Lobeshymnen etwas weit aus dem Fenster? Mitnichten. Jedem einzelnen dieser kleinen Kunstwerke liegt die hohePâtissierskunst von Marco D’Andrea zugrunde, die 2019 (Rolling Pin) sowie 2020 (Gault Millau) mit der Auszeichnung „Pâtissier des Jahres“ gewürdigt wurde.

Das Afternoon Tea Menü im The Fontenay wird saisonal angeglichen. Dass ich mit meinem Herbst-Menü habe ich sogar einen Mini-Pumpkin-Pie bekommen habe, hat mich ganz besonders gefreut, weil ich kurz zuvor selbst ein Pumpkin Bread gebacken hatte und Kürbis für mich zum Herbst zwingend dazugehört.

fontenay hamburg teatime etagére

Jede der süßen Köstlichkeiten wird von Marco D’Andrea perfekt geplant – in der Afternoon-Tea-Menükarte kannst du genau nachvollziehen, wie „The Cube“, „The Eclipse“, „The Cake“ und „The Tarte“ aufgebaut sind.

Englischer Afternoon Tea im The Fontenay Hamburg
Luxus Afternoon Tea The Fontenay Hotel Hamburg

The Fontenay Afternoon Tea: Der Tee

Beim Afternoon Tea im Fontenay kannst du aus 15 verschiedenen Teesorten wählen, darunter so erlesene Tees wie beispielsweise Moonlight Dongzhai, ein Weißer Tee aus China, der aus Blütenknospen und Blättern besteht und im Frühjahr von Hand geerntet wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Luxushotels, die englischen Afternoon Tea anbieten, gibt es im The Fontenay keinen Tea Master oder Teesommelier bzw. -sommerlière, wenn man also über Tee fachsimpeln will, ist man woanders eventuell besser aufgehoben. Dafür rümpft hier auch keiner die Nase, wenn man seinen Afternoon Tea stattdessen mit Kaffee oder gar heißer Schokolade genießen will – nicht meins, aber zugegebenermaßen ein guter Move, passend zur Philosophie von Marco D’Andrea.

Luxus Hotel Afternoon Tea The Fontenay Hamburg
fontenay hamburg teeauswahl afternoon tea

Chef-Pâtissier Marco D’Andrea 

Dass der Afternoon Tea im The Fontenay so ein exquisites Erlebenis ist, das liegt zum einen an der Atmosphäre des Hauses und insbesondere der Atrium Lounge, zu einem sehr großen Anteil natürlich auch an Marco D’Andrea selbst.

Geboren in Frankfurt als Sohn einer deutschen Mutter und eines italienischen Vaters hat er sich in Hamburg zum Koch ausbilden lassen und macht seitdem das, was sein Herz höher schlagen lässt: Menschen mit seinen kulinarischen Kreationen glücklich zu machen. „„Das Feuer und das Mundwerk habe ich von Papa, die Disziplin und den Perfektionismus von Mama,“ sagt er von sich selbst und das spiegelt sich auch in seinem Stil wieder: Bis ins Detail ausgeklügelte Gerichte, dazu jede Menge Leidenschaft – und Pragmatismus. Der Halbitaliener mag es unprätentiös und deshalb schafft das The Fontenay genau das, was vielen anderen Tea Times in Luxushotels so abgeht: Ein Afternoon Tea mit ganz viel Persönlichkeit und Herzlichkeit.

Dazu gehört auch, dass Marco D’Andrea immer wieder betont, dass der Afternoon Tea eine Teamleistung ist und hier jeder sein bestes gibt, um eine wirklich gute Tea Time abzuliefern.

Marco D'Andrea The Fontenay Hamburg Teatime

Wie britisch ist die Teatime im The Fontenay?

Zugeben, der Afternoon Tea im The Fontenay ist nichts für Traditionalisten. Marco D’Andrea hält sich zwar an das Grundprinzip einer klassischen englischen Tea Time, erlaubt sich dabei aber möglichst viel kreativen Freiraum. Dazu gehört der Gruß aus der Küche vor dem eigentlichen Afternoon Tea und dass er es nicht nur toleriert, sondern sogar dazu auffordert, die verschiedenen Bestandteile des Teas nicht in ihrer Reihenfolge, sondern munter durcheinander zu essen: „Ich liebe es, wenn alle an einem Tisch zusammenkommen und man mal hier und mal da probiert, dazu ein paar gute Gespräche, was gibt es Schöneres?“

Modern Tea Time Hamburg Marco D'Andrea

Wenn du jetzt neugierig geworden bist: Mehr über die kulinarische Vision von Marco D’Andrea erfährst du in seinem 2021 erschienen Buch „Modern Teatime“, das auch viele seiner beliebtesten Rezepte abbildet.

The Fontenay – Die beste Tea Time in Hamburg?

Wo gibt es in Hamburg denn nun den besten Afternoon Tea – im The Fontenay vielleicht? Mit 100%iger Sicherheit kann ich das natürlich nicht behaupten, denn (noch) habe ich nicht alle Afternoon Teas in der Hansestadt probiert. Es wird aber sehr schwer werden, dieses stilvolle, köstliche und rundum gelungene Teatime-Erlebnis noch zu toppen. Chapeau, The Fontenay, das ist ganz großes Kino, was ihr da macht!

Englische Tea Time The Fontenay Hamburg

Afternoon Tea im „The Fontenay“ mit Live-Pianomusik

Donnerstag bis Sonntag von 14:00 bis 17:00

Preis  € 64,00 pro Person,  € 79,00 pro Person inkl. Champagner oder Winzersekt

Reservierung mind. 24 Stunden vorab unter der Telefonnummer +49 (0)40 605 6605-710 oder per E-Mail an parkview@thefontenay.com.

Transparenz: Ich wurde zum Afternoon Tea im The Fontenay eingeladen. Vielen Dank!

Leave A Comment