Cowbridge Wales: Sehenswürdigkeiten & Tipps für einen der schönsten Orte in Südwales

cowbridge wales

Der kleine Orte Cowbridge landet jährlich auf den oberen Plätzen der lebenswertesten Städte in Wales, im Jahr 2017 wurde es sogar zur Nummer 1 gekürt. Kein Wunder, denn die Marktgemeinde im Vale of Glamorgan unweit der Hauptstadt Cardiff ist ein absolutes Schmuckstück. Cowbridge ist ideal für einen Stopover beim Roadtrip durch Südwales oder für einen Tagesausflug von Cardiff aus.   

Sir Anthony Hopkins ging hier zur Schule, aber ansonsten geht es in Cowbridge sehr gemächlich zu. Wenn du Lust auf eine wunderschöne walisische Kleinstadt mit altmodischem Flair und moderner Küche hast, dann solltest du dem kleinen Ort nahe Cardiff unbedingt einen Besuch abstatten.

cowbridge südwales

Cowbridge ist ein Paradies für Vintage Liebhaber

Keine zwei Minuten, nachdem ich aus dem Bus nach Cowbridge ausgestiegen bin, wies mir ein bunt bemaltes Fahrrad den Weg zu Happy Days Vintage. Ich hatte davor schon etwas darüber gelesen und einen typischen Trödelladen erwartet – aber nicht das, was ich dann erleben würde. Happy Days Vintage ist ein kleines Universum für sich. Die Inhaber selbst beschreiben es als „Aladdins Höhle“ und so ist es auch: ein Paradies für Antiquitäten, Upcycling-Produkte und Retro-Gegenstände.

happy vintage cowbridge

Von Geschirr über Kleidung bis hin zu Schallplatten, Büchern und Möbeln: es gibt hier so gut wie nichts, was es nicht gibt.

cowbridge vintage

Daneben gibt es auch einige Produkte lokaler Manufakturen, wie Seifen, Schmuck oder Dekorationsartikel. Besonders günstig ist es hier nicht, dafür kannst du hier aber echte Schätze finden  – vorausgesetzt, du bringst etwas Zeit mit, denn hier kann man echt stundenlang stöbern.

cowbridge antiquitäten

 

cowbridge secondhandMitten zwischen all den Antiquitäten gibt es einen Tea Room, der süße und pikante Kleinigkeiten serviert. Ich konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen und habe Scones mit Erdbeermarmelade und Clotted Cream bestellt – zusammen mit einer großen Kanne Tee habe ich gerade mal 4,20 britische Pfund dafür bezahlt.

tea room cowbridge

 

Wenn du danach noch weiter Lust auf Second-Hand-Shopping hast, dann schau dich in einem der Charity Shops entlang der High Street um, hier kann man noch echte Schnäppchen schießen.

cowbridge trödellladen

Shopping in Cowbdrige: Inhabergeführte Geschäfte

Das gibt es auch in Großbritannien nur noch selten: eine Stadt, in der nicht globale Ladenketten, sondern unabhängige Geschäfte das Straßenbild dominieren. An der High Street entlang reiht sich ein inhabergeführtes Geschäft an das andere, vom Eisenwarenladen über den Blumenhändler und etliche Kleiderboutiquen bis hin zum Metzger, Buchhandlung und Delikatessengeschäft. Ein paar wenige überregionale wie Costa Coffee, Gregg’s oder die Zeitschriftenkette WH Smith gibt’s zwar auch, die kleinen Shops sind aber deutlich in der Überzahl.

metzerei cowbridge

Ein Geschäft, in dem Foodies so richtig viel Geld lassen können, ist Elephant & Bun Delicatessen: hier gibt es viele regionale Spezialitäten wie walisischen Käse, Craft Beer aus der Tiny Rebel Brauerei in Cardiff, Gin und Whisky aus Wales sowie sehr hübsche, gefüllte Picknickkörbe. Was kleines zum gleich Essen gibt’s auch und wer größeren Hunger hat, muss einfach die Straße überqueren, denn da befindet sich das dazugehörige Restaurant Elephant & Bun Kitchen.

delikatessen cowbridge

Ein wenig versteckt im Hinterhof Veritys Court befindet sich Buttercup & Cwtch, ein kleiner Geschenkladen. Hier findest du richtig tolle Wales Mitbringsel jenseits vom üblichen Touri-Kitsch – und hier gibt es auch Grußkarten in walisischer Sprache!

cowbridge-cwtch

Cowbridge – ein Ort für Kunst und Kreativität

Im Obergeschoss von Buttercup & Cwtch befindet sich die Galerie der örtlich ansässigen Künstlerin Jenny Lambert, die die Liebe zu ihrer walisischen Heimat in bunten Farben auf Leinwand und andere Objekte verarbeitet. Leider war bei meinem Besuch ausgerechnet das Tea Towel mit Cowbridge-Motiv ausverkauft, kein Wunder, es ist ja schließlich der Bestseller.

Ein paar Schritte weiter haben sich in The Old Wool Barn diverse Künstler ihre Werkstatt eingerichtet. Man darf ihnen beim Arbeiten zuschauen und wenn man möchte, auch gleich etwas kaufen. Lass dich einfach vom köstlichen Duft locken, denn im Untergeschoss befindet sich ein Konditor, der Hochzeitstorten herstellt und sogleich deine Sinne berauschen wird.

Essen & trinken in Cowbridge

Zum Glück bin ich mit ordentlich Appetit nach Cowbridge gekommen, so konnte ich einige der Cafés dort ausprobieren – wenn auch leider nicht alle. Nach dem Scone im Tea Room habe ich mir einen Victoria Sponge Cake im 96 Degrees Coffee genehmigt. Hier hat man sich auf Third Wave Coffee spezialisiert, es sind hier also echte Kaffee-Nerds am Werk. Dennoch wirkt das Café nicht wie ein Hipstercoffeeshop, sondern eher wie ein gediegener Gentleman’s Club, mit schweren Ledersesseln dunklen Holzmöbeln.

96 degrees coffee cowbridge

Im zuvor erwähnten Elephant & Bun Kitchen kannst du prima frühstücken, zu Mittag essen oder dir einen schönen Kaffee und Kuchen genehmigen. Die Spezialität des Hauses sind kunstvoll belegte Brote oder Toast, darunter  gibt es auch vegetarische und vegane Optionen.

Sehr beliebt ist auch The Penny Farthing. Leider hatte ich (noch) nicht die Gelegenheit, dort einzukehren, aber die Karte ist sehr vielversprechend: von Afternoon Tea über Mittagstisch bis hin zum ausgiebigen Sunday Lunch.

Gleiches gilt für das Arboreal, hier möchte ich das nächste Mal auf jeden Fall frühstücken – entweder ein English Breakfast in der vegetarischen oder veganen Variante oder eine der köstlich klingenden Waffel-Gerichte. In diesem Bistro gibt es übrigens auch die beste Pizza in Cowbridge, habe ich mir sagen lassen – direkt aus dem Holzofen. Wenn du hier lieber abends speisen möchtest kannst du ab 18 Uhr aus der Abendkarte wählen.

Klassische Pubs gibt es natürlich auch in Cowbridge, wie zum Beispiel den Duke of Wellington oder das Vale of Glamorgan, beide direkt an der High Street.

cowbridge sehenswürdigkeiten

Der Physic Garden – eine Oase der Ruhe

Fast hätte ich ihn übersehen – die kleine Öffnung in der Steinmauer, an der die Church Street stadtauswärts führt. Hinter dem Eingang befindet sich der Cowbridge Physic Garden, ein Garten für Heilpflanzen. Der Physic Garden wurde als Teil eines größeren Garten bereits im 18. Jahrhundert angelegt, verkümmerte dann im 20. Jahrhundert zusehends. Freiwilligen und dem Welsh Historic Gardens Trust ist es zu verdanken, dass der Garten heute wieder eine schöne, ruhige Oase ist.

cowbridge physic garden

Eingeweiht wurde der neue Physic Garden im Jahr 2008 von Herzogin Camilla höchstpersönlich. Er ist frei zugänglich und wird auch gut genutzt – als ich bei Sprühregen darin herumspaziert bin, entdeckt ich ein älteres Paar, das es sich in einer der beiden Pavillions zum Zeitungsesen gemütlich gemacht hat. Regen? Welcher Regen?!

cowbridge garten

Cowbridge Info & Anreise

Cowbridge befindet sich in Südwales, ca. 19 Kilometer westlich von Cardiff im Vale of Glamorgan. Von Cardiff Central Station (Haltestelle JN) bist du mit dem X2 Bus in einer guten halben Stunde in Cowbridge. Falls du mit dem Auto kommst, musst du die 48 entlang fahren und dann wird dir zwischen Barry und Bridgend die Ausfahrt Cowbridge angezeigt. Parkplätze gibt es hinter der Town Hall, sie sind ausgeschildert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.