Yoga, Picknick, Batman – echte Insidertipps für Nottingham

nottingham-insidertippsPitcher & Piano, © Simone Kunisch

In der nigelnagelneuen Rubrik „echte Insidertipps“ erfährst Du eben genau dies: Reisetipps von Einheimischen und Kennern. Den Anfang macht Simone mit ihren echten Insidertipps für Nottingham. Hier erfährst Du, wo Du in der Robin-Hood-Stadt Nottingham am besten essen, picknicken, entspannen, shoppen oder Party machen kannst. 

Ich bin Nottingham Insiderin, weil…

…ich in 2012 dort mehrere Monate gearbeitet und gelebt habe. Obwohl zu dieser Zeit gerade die Olympischen Sommerspiele liefen und ich viel vor dem TV gesessen habe, um das Team GB anzufeuern, habe ich doch alles gemacht und besucht was Nottingham zu bieten hat. Dabei hat sich „Notts“ einen festen Platz in meinem Herzen gesichert. Ich habe immer noch Freunde dort.

nottingham-theater

Nottingham Theatre Royal ©Simone Kunisch

Der beste Ort für ein Date in Nottingham

Für ein romantisches Picknick oder Spaziergang ist Newstead Abbey gut geeignet. Das ist ein Herrenhaus kurz außerhalb von Nottingham (und keine wirkliche Abtei wie der Name vermuten lässt). Hier lebte einst Lord Byron (der Autor). Man kann die Anlage besichtigen oder auch nur den Garten bewundern, bzw. picknicken bzw. ein erstes Date haben.

Die beste Teatime in Nottingham

Lee Rosy’s ist ein Teeladen ganz zentral in Nottingham. Hier kannst du leckeren Tee kaufen, trinken und sogar nach Hause liefern lassen. Es gibt auch kleine Snacks bzw. Kuchen. Ein entspannter, gemütlicher Laden, in dem ich gerne war.

nottingham-tearoom

Lee Rosy’s Tea Room ©Simone Kunisch

Der beste Ort, um sich zu entspannen

Ich entspanne am besten beim Yoga und in Nottingham habe ich im Bahia Yoga praktiziert. Damals waren sie noch an einer anderen Stelle und ich kenne den neuen Ort nicht, aber da Jasmin Bahia immer noch die Chefin ist, wird es immer noch gut sein.

Das beste Restaurant für einen schmalen Geldbeutel

Für gutes indisches Essen, was bezahlbar ist, bin ich gerne ins Tamatanga gegangen. Das ist direkt in der Innenstadt.

Das beste „local pub“

Ob es das Beste ist, weiß ich nicht, aber es ist zumindest geschichtsträchtig – Ye Olde Trip to Jerusalem unterhalb des Schlosses ist angeblich das älteste Pub Englands. Um diesen Titel streiten sich allerdings mehrere Pubs und es ist nicht wirklich belegt, wer das älteste ist. Gemütlich ist es aber so oder so und auch besonders, denn Teile davon wurden in den Felsen gehauen.

nottingham-pub

Der (angeblich) älteste Pub in England, ©Simone Kunisch

Schick ausgehen in Nottingham

Ich fand Pitcher & Piano immer super. Das ist ein Restaurant/Bar in einer ehemaligen Kirche. Aber nicht nur die Atmosphäre bzw. das Innendesign ist cool, das Essen ist auch gut und der Pimm’s schmeckt ja immer. 

nottingham-insidertipps

Pitcher & Piano, © Simone Kunisch

Hier lasse ich mein Geld liegen:

Ich habe nicht wirklich viel geshoppt, als ich vor Ort war. Allerdings habe ich mir Karten für das Theater gegönnt, was jedes Mal sehenswert war.

Dieses Museum/Sehenswürdigkeit solltest Du nicht auslassen:

Das Nottingham Castle und die Robin Hood Statue unterhalb sind sicherlich ein Must-see für jeden Besucher. Ich fand das National Justice Museum und die City of Caves spannend, weil sie die Geschichte der Stadt erzählen.

Hier gehe ich mit meinen Freunden gerne hin:

Das Alley Cafe ist in einer engen Seitengasse am Hauptplatz gelegen und man kann leicht dran vorbei laufen. Hier gibt es vegetarische/vegane Küche. Alles ist eher alternativ und wenig aufgerüscht, dafür aber gemütlich mit leckerem Essen und kleinem Biergarten. Hier kannst du ewig sitzen und quatschen.

nottingham-park

Nottingham Wollaton Hall ©Simone Kunisch

Wenn ich keine Lust auf Stadt habe, gehe ich da hin:

Wollaton Hall ist ein beeindruckendes Gebäude, was mich immer an das Haus aus „Downton Abbey“ erinnert (ist es aber nicht). Eine Verbindung zum Film hat das Gebäude aber dennoch. 2012 stellte es im Film „Batman – the dark knight rises“ das Wayne Manor dar. Im Museum selbst ist heute ein Naturkundemuseum, im Park befindet sich das Nottingham Industrial Museum und wenn man Glück hat, sieht man im Park Hirsche. 

Hierhin verirrt sich kein Touri:

Im Nottingham Buddhist Center habe ich gelernt zu meditieren. Wer längere Zeit in Nottingham bleibt und sich für das Thema Buddhismus und Triratna Meditation interessiert, findet vielleicht Gefallen an den Einsteigerkursen, die sie dort anbieten.

nottingham-bhuddismus

Nottingham Buddhist Centre ©Simone Kunisch

3 Worte, die Nottingham beschreiben:

abwechslungsreich – grün – kulturträchtig

Das ist Nottingham Insiderin Simone:

 

geheimtipps-nottingham

©S.Kunisch

Normalerweise bloggt Nottingham Insiderin Simone auf totally-london.net über Ihre Lieblingsstadt London und erstellt personalisierte Reisepläne für die britische Hauptstadt. Ein Stück ihres Herzens wird aber immer auch Nottingham gehören und daran lässt sie uns jetzt teilhaben.

Noch mehr Tipps aus Nottingham

Auch ich (Sandra) war schonmal in Nottingham und total begeistert. Damals habe ich mich an Simones tollen Tipps orientiert – schau‘ mal rein, so war mein Kurztrip nach Nottingham.

Bist Du Großbritannien Insider?

Du kennst ein Ort oder eine Region in Großbritannien richtig gut? Super, dann hast Du ja vielleicht Lust, in meiner Rubrik „Echte Insidertipps“ mitzumachen! Schick‘ mir eine Nachricht an hello(at)adecentcupoftea.de.

Alle Fotos in diesem Beitrag sind Eigentum von Simone Kunisch / www.totally-london.de. Vielen Dank für die Bereitstellung!

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.