Cranachan – Schottisches Sommer-Dessert mit Whisky

cranachan dessert

Nix zu tun und leicht einen sitzen – die Definition des Glücks laut dem Philosophen Harald Juhnke. Die Definition des Glücks auf schottische Art ist wahrscheinlich das Dessert Cranachan. Denn der Sommer in Schottland ist kurz und deshalb gilt es ihn, mit allen Sinnen zu genießen – ohne Reue. Deshalb ist neben spätsommerlichen Himbeeren auch ordentlich Sahne und ein guter Schluck Whisky drin. Ein Nachtisch, das den Verdauungsschnaps quasi schon in sich birgt – wie könnte man das nicht toll finden?

Cranachan: Schottisches Dessert mit Himbeeren, Sahne und Whisky

Traditionell schottisches Cranachan ist schnell gemacht, schmeckt nach einem lauen Sommerabend und macht nicht nur glücklich, sondern regelrecht glückselig. Slainté!

cranachan rezept

Rezept: Traditionell schottisches Cranachan

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2 EL Haferflocken
  • 300 g Himbeeren
  • 1 TL Zucker
  • 2 cl Whisky
  • 300 ml Schlagsahne
  • 2 EL Honig

Zubereitung

  • Haferflocken in einer beschichteten oder gusseisernen Pfanne auf niederer Flamme (ohne Öl) leicht anrösten. Dabei mit einem Holzlöffel umrühren und gut darauf achten, dass sie nicht anbrennen
  • Sahne steif schlagen
  • Die Hälfte der Himbeeren und den Zucker im Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren
  • Die Sahne mit dem Honig und Whisky vermischen vermischen
  • Die Haferflocken in die Sahnemischung geben
  • Dessertschalen oder Gläser befüllen: Dazu jeweils eine Schicht Sahnemischung, Himbeerpürree und ganze Himbeeren einfüllen
  • Vor dem Servieren im Kühlschrank kalt stellen

Woher kommt Cranachan?

Bevor es „Cranachan“ gab, gab es Crowdie. Das gibt es heute immer noch, ist aber nicht mehr so bekannt und geläufig wie Cranachan. Crowdie war ein typisches einfaches Frühstück während der Himbeersaison. Ursprünglich handelt es sich bei Crowdie um eine bestimmte Art von schottischen quarkähnliche Käse, doch später erhielt auch ein kaltes Porridge mit Himbeeren, Milch und Haferflocken diesen Namen.

Welche Art von Sahne nimmt man für Cranachen?

Für wirklich traditionell schottisches Cranachan solltest du natürlich Crowdie-Käse verwenden. Zugegeben, den wirst du in Deutschland kaum finden. Stattdessen kannst du handelsübliche Schlagsahne verwenden. Oder, falls es noch reichhaltiger und cremiger sein soll: Crème double oder Konditorsahne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.