Yorkshire Pudding Rezept zum Sunday Roast

rezept yorkshire pudding

Mit diesem Yorkshire Pudding Rezept wird es Dir leicht und ohne großen Aufwand gelingen, den perfekten Yorkshire Pudding zu zaubern.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*

Kein Sunday Roast ist ohne einen Yorkshire Pudding denkbar, man könnte ihn aber auch einfach nur so, mit etwas Gemüse und einer leckeren Sauce verzehrenc (ich auf jeden Fall!).

yorkshire pudding zum sunday roast

Was ist Yorkshire Pudding?

Yorkshire Pudding ist eine typische englische Beilage, zum Sunday Roast. Dabei handelt es sich nicht um das, was wir in Deutschland unter einem Pudding verstehen – sondern um ein Gebäck aus Eiern, Mehl und Milch oder Wasser. 

Mehr über den Yorkshire Pudding, seine Geschichte und was daran so besonders ist, erfährst Du in meinem Artikel über den Yorkshire Pudding Day.

Yorkshire Pudding Rezept

Dieses Yorkshire Pudding Rezept ist unkompliziert und gelingt auf jeden Fall. Das goldbraune, fluffige Gebäck ist der perfekte Begleiter zu jedem Sunday Roast.

Gericht Side Dish
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 18 Minuten
Arbeitszeit 28 Minuten
Portionen 6

Zutaten

  • 100 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 3 große Eier
  • 230 ml Milch
  • Sonnenblumenöl

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.

  2. Mehl & Salz in einer Schüssel vermengen und eine Mulde in das Mehl drücken. Die Eier und 1/3 der Milch hinzufügen. Gut vermengen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Anschließend die restliche Milch hinzufügen. Die Mischung in einen Krug mit Ausgießöffnung fülllen.

  3. In einer Muffinform jede Öffnung mit ungefähr einem EL Öl befüllen. Die Muffinform in den vorgeheizten Ofen geben. Mindestens fünf Minuten warten, bzw. so lange, bis das Öl stark erhitzt ist.

  4. Die Muffinform aus dem Ofen nehmen und in den flüssigen Teig gleichmäßig in alle Öffnungen füllen. Sofort zurück in den Ofen stellen und für 20-25 Minuten lang backen, bis der Yorkshire Pudding goldbraun ist. Während des Backens nicht den Ofen öffnen!

  5. Warm servieren.

Der perfekte Yorkshire Pudding – Meine Tipps

  • Der Teig für den Yorkshire Pudding kannst Du ungefähr zwei Stunden im Voraus zubereiten und ihn dann bis zur Zubereitung im Kühlschrank lagern. Den Yorkshire Pudding kannst Du auch am Tag zuvor zubereiten und dann am Tag des Essens kurz im Ofen aufwärmen. Am besten schmeckt er natürlich frisch zubereitet.
  • Die fertigen Yorkshire Puddings kannst Du einfrieren und dann bei geringer Hitze im Ofen 10 Minuten lang auftauen.
  • Falls der Yorkshire Pudding nicht aufgeht: Die Backofentür nicht so oft während des Backens öffnen und darauf achten, weder zu viel noch zu wenig Fett in die Backform zu geben.
  • Was ist die perfekte Backform für Yorkshire Pudding? In Yorkshire verwendet man die klassische Yorkshire-Puddingform* für 4 Puddings,, aber auch mit einer klassischen Muffinform* geht es sehr gut (das ergibt dann etwas kleinere Yorkshire Puddings).
 
Schön knusprig: Der Yorkshire Pudding, der zu jedem Sunday Roast gehört

*Was ist ein Affiliate Link? Ganz einfach: ich bekomme eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Am Preis für dich ändert sich rein gar nichts.

1 Kommentare

  1. Pingback: Yorkshire Pudding Day in Großbritannien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.