Winter Porridge mit eingekochten Früchten – Porridge des Monats Februar

winter-porridge-mit-eingekochten-fruechten

Bei den anhaltenden Temperaturen starte ich am liebsten mit einem wärmenden Frühstück in den Tag. An fünf von sieben Tagen in der Woche ist Porridge das Frühstücksgericht meiner Wahl. Dieses cremige Winterporridge mit eingekochten Früchten wappnet Dich bestmöglich für den Start in einen kalten Tag. Die eingelegten Früchte geben dem Porridge noch das gewisse winterliche Extra. Keine Sorge, das Obst ist nicht beschwipst. Das schöne Gefühl kommt rein von der Dich umhüllenden Wärme des raffiniert gewürzten Haferbreis.

Winter Porridge mit eingelegten Früchten

Ein Porridge aus nur vier Zutaten, dass seinen besonderen Geschmack aus der gebackenen Birne und den karamellisierten Mandeln erhält.

Portionen 2

Zutaten

  • 250 ml Wasser
  • 150 g Haferflockken
  • 2 kleine Birnen
  • 1 Handvoll Mandeln
  • Ahornsirup

Anleitungen

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.

    Das Gehäuse der Birne entfernen und die Birnen in schmale Spalten schneiden.

      Die Birnen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und ca. 20 Minuten backen.

        In einem Topf die Haferflocken & das Wasser vermengen.

          Kurz aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und für weitere drei Minuten leicht köcheln lassen. Dabei stetig umrühren.

            Den Topf beiseite stellen.

              Die Mandeln in eine beschichtete Pfanne geben und mit Ahornsirup bei geringer Hitze karamellisieren.

                Das Porridge in eine Schüssel geben und mit den gebackenen Birnenspalten sowie den Mandeln garnieren.

                  Nach Belieben noch mehr Ahornsirup über das Porridge geben.

                    Dieses Winter Porridge mit eingelegten Früchten ist Teil meiner gerade begonnen Serie #100Porridges. Mehr dazu erfährst Du ganz bald!

                    2 Kommentare

                    1. Das ist ein tolles Rezept! Bin gespannt auf mehr! Als Veganerin esse ich morgens immer Haferflocken, weil es eine gute Quelle für Protein, Zink, Magnesium und Eisen ist. Allerdings aus Zeitgründen eher die faule Variante…die Flocken mit heißem Hafer übergießen und Obst oben drauf…ich werde das mit dem warmen Porridge öfter mal probieren :p

                    Schreibe einen Kommentar

                    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.