Ein wärmendes, glücklich machendes Original-Rezept für „Welsh Rarebit“, den typischen überbackenen Käsetoast aus Wales.

Beitrag enthält Affiliate Links*

Was ist Welsh Rarebit?

Das typisch walisische Gericht „Welsh Rarebit“ oder gar ein „Grilled Cheese“ zu nennen, ist ein Faux Pas, für den ich mich gleich im Vorneherein entschuldigen würde. Denn Welsh Rarebit ist viel mehr als eine simple, überbackene Käsestulle. Die Zutaten haben es in sich (Käse, Bier, Senf und Brot) und je nach Gusto kann man den Welsh Rarebit sehr bodenständig oder aber sehr fancy gestalten.

Bereits im 18. Jahrhundert kannte man den Welsh Rarebit und sein Ursprung ist nicht nur lang und kompliziert, sondern auch regelrecht umstritten. Nur so viel sei verraten: Einst ein Arme-Leute-Essen gibt es den walisischen Käsetoast (nochmal sorry!) zum einfachen Mittagessen auf dem Lande wie auch in hippen Cafés in Cardiff.

Auch lecker: Glamorgan Sausages – Walisische Würstchen aus Wales

Übrigens: Dass viele sich das Gericht als „Welsh Rabbit“ merken, ist eigentlich gar nicht so falsch – denn in seiner erstmaligen schriftlichen Erwähnung aus dem Jahr 1747 wurde es tatsächlich als „Welch Rabbit“ oder auch „Scotch Rabbit“ aufgeführt. Ein Kaninchen war aber auch schon damals nicht in der Zutatenliste enthalten.

Welsh Rarebit Day

Am 3. September ist übrigens „National Welsh Rarebit Day“. Kurioserweise in den USA (wahrscheinlich, weil man sich dort auf walisische Wurzeln besinnt), aber hey, nehm‘ ich mit!

Die simple Variante von Welsh Rarebit

Welsh Rarebit Originalrezept

Bei diesem Rezept handelt es sich um die klassische Variante, wie sie seit Jahrhunderten in Wales serviert wird. Vom Welsh Rarebit gibt es viele Variationen – die walisische Starköchin Nerys Howell schreckt sogar nicht davor zurück, statt Brot Kartoffeln als Basis zu verwenden. So weit wollen wir aber heute nicht gehen: Unser Welsh Rarebit ist die einfache Basis-Variante. Wer mag, kann zum Schluss noch mit etwas gedünsteten Lauch oder frische Kräuter dazugeben. Als Beilage passt etwas Blattsalat, Tomaten oder ein Pickle.

welsh-rarebit
Ein typisches Gericht, anders zubereitet: Welsh Rarebit mit Kartoffeln statt Toastbrot

Klassischserweise solltest du hierfür natürlich Käse aus Wales verwenden, wie zum Beispiel traditionellen Farmhouse Cheese. Wenn du den gerade nicht bekommen kannst, kannst du – ausnahmsweise – auch Cheddar verwenden.

Zutaten für 6 Portionen

  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 100 g Käse
  • 30 ml Ale oder dunkles Bier
  • 1 EL Worcestershire Sauce
  • 1 TL Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 6 Brotschreiben (Toast oder dunkles Brot, je nach Geschmack)

Zubereitung

  1. Butter in einer Pfanne vorsichtig schmelzen lassen
  2. Mehl hinzugeben und verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind
  3. Mit der Worcestershire Sauce ablöschen
  4. Den Käse reiben und hinzugeben und alles verrühren
  5. Wenn der Käse geschmolzen ist, das Bier und den Senf hinzugeben
  6. Ganz kurz köcheln lassen und vom Herd nehmen
  7. Das Brot kurz antoasten
  8. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben
  9. Die Rarebit-Masse großzügig über die Brote gießen bzw. sie damit bestreichen
  10. Bei 200 Grad im Ofen grillen, bis die Käsemasse Blasen wirft
  11. Noch warm genießen

Lies hier alles über walisische Küche und typische Gerichte aus Wales!

Welsh Rarebit Zutaten-Einkaufsliste

*Was ist ein Affiliate Link? Ganz einfach: ich bekomme eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Am Preis für dich ändert sich rein gar nichts.

Aktualisiert am 24.09.2021

2 Comments

  1. Simone 31. Oktober 2020 at 18:19 - Reply

    Hi Sandra, wieder was gelernt, ich dachte auch es heißt „Welch Rabbit“.. Jetzt gehe ich erst mal in die Küche und probiere dein Rezept aus – mit Chili Cheddar ;) Hoffe das können wir dennoch gelten lassen.
    VG Simone

    • sansanberlin 23. November 2020 at 15:06 - Reply

      Da bist du sicher nicht die einzige ;). Und Chili Cheddar ist ne suuuper Idee!

Leave A Comment

Aktualisiert am 24.09.2021