Über diesen Blog

adcot_Tea and Scones

Hello darling, cup of tea?

Wenn….

  • du findest, dass eine Tasse Tee fast jede auch noch so verquere Situation retten kann
  •  ein feiner Nieselregen dir nicht auf die Laune schlägt
  • es keine Frage für dich ist, dass die beste Musik von der Insel kommt
  • du Kate Moss für die coolste Sau der Welt hältst
  • Gummistiefel eine adäquate Fußbekleidung für dich darstellen und
  • du einfach nicht genug bekommen kannst von Ausdrücken wie „mate“, „bugger“, „rubbish“, „bollocks“, „brilliant“, „ta“ und  „bloody“

…dann bist du hier genau richtig!

A decent cup of tea ist ein Blog für alle, die meine Liebe für Großbritannien und die Briten teilen. Was dich hier erwartet:

Reisen in Großbritannien

Ich reise so oft ich kann, auf die Insel. Hier erzähle ich dir von meinen Trips nach Großbritannien, warum Edinburgh für mich die schönste Stadt der Welt ist und warum es mich seit über zwei Jahrzehnten jedes Jahr mindestens einmal nach London zieht. Ich nehme dich mit an die englische Küste, den schottischen Pub und das englische Fussballstadion. Ich verrate meine besten Unterkünfte, Insider Tipps um Land und Leute kennen zu lernen und, natürlich, wo du die beste Tasse Tee trinkst.

Großbritannien und die Briten

Was ist denn eigentlich nochmal genau der Unterschied zwischen Großbritannien und dem United Kingdom? Wird um 17 Uhr wirklich alles stehen- und liegen gelassen und Tee getrunken? Stehen Briten gern Schlange, sind immer höflich und können keine Elfmeter schießen? Und warum scheinen Briten auch im tiefsten Winter nicht zu frieren und sich der Temperatur angemessen zu kleiden? Fragen über Fragen, die ich (zugegeben recht subjektiv) beantworte. Daneben erzähle ich Geschichten über die kleinen und großen Dinge, die mir auf der Insel begegnen.

Britische Popkultur

Von Atomic Kitten über Bridget Jones, Benedict Cumberbatch, Damien Hirst, Eurovision, Harry Potter, Nick Hornby, Madchester, bis hin zu Pete Doherty, Rolling Stones und The Smiths – britische Popkultur hat mich geprägt, seitdem ich denken kann.  Wie sagte ein weiser Mann einst? „Fuck me, I love Keats.“ (Daniel Cleaver)

Bevor Du loslegst willst Du erstmal wissen, wer hier eigentlich schreibt?

Verständlich! Das erfährst Du auf der Seite Tea with me.