Kategorie: Britische Rezepte

Die besten britischen Rezepte zum Nachkochen und Nachbacken. Rezepte für britische Spezialitäten, Porridge Rezepte, die besten Scones Rezepte und kulinarische Inspiration für Großbritannien-Fans

Cauliflower Cheese – Rezept für das britische Comfort Food

rezept für britisches cauliflower cheese

Rezept für die klassische britische Beilage – schmeckt auch super als vegetarisches Hauptgericht!

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*

Cauliflower Cheese – überbackener Blumenkohl – klingt auf den ersten Blick recht profan. Zugegeben, das ist es auch. Aber gerade in der Einfachheit liegt bei diesem Gericht die Schönheit. Blumenkohl mit einer reichhaltigen Sauce aus geschmolzenem Käse und einer Art Hollandaise, von außen crunchy und innen butterzart – wenn das nicht das ultimative Comfort Food für die dunklere Jahreszeit ist!

Mit diesem Rezept für original britischen „Cauliflower Cheese“ zauberst du im Handumdrehen eine schmackhafte Beilage oder ein vegetarisches Hauptgericht.

Original Rezept Cauliflower Cheese

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 50 g Weizenmehl
  • 50 g Butter
  • 1/2 l Milch
  • 125 geriebener Cheddar-Käse*
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • eine Prise Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl wasche und in Röschen zerteilen. Vom Strunk den untersten Zentimeter abschneiden und entsorgen, den Rest in Scheiben schneiden.
  2. Den Ofen auf 180C Umluft vorheizen.
  3. In einem Kopf Wasser aufkochen, den Blumenkohl hinzufügen und maximal fünf Minuten leicht köcheln lassen.
  4. Blumenkohl abgießen und abtropfen lassen und in eine Gratinform geben.
  5. Butter im Topf langsam schmelzen. Zunächst das Mehl und anschließend die Milch peu à peu hinzufügen und dabei stetig mit dem Schneebesen umrühren, bis sich alles aufgelöst hat.
  6. Den Senf und ca. die Hälfte des Käses hinzufügen. Rühren, bis alles zu einer zähflüssigen Masse verbunden ist.
  7. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.
  8. Die Sauce über den Blumenkohl gießen und den restlichen Käse darüber geben.
  9. Zum Schluss die Semmelbrösel drüber streuen.
  10. Auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten backen. Wenn die Oberfläche leicht gebräunt ist, ist die kulinarische Köstlichkeit namens „Cauliflower Cheese“ fertig und kann noch warm genossen werden.
cauliflower cheese rezept england

Wozu isst man Cauliflower Cheese?

  • Cauliflower schmeckt gut als Beilage zu Fisch, Steak oder gegrilltem Hühnchen
  • In der vegetarischen Variante kann man Cauliflower Cheese auch als Hauptgericht verzehren – ideal ergänzt durch Ofenkartoffeln, Wedges oder Pommes.

Cauliflower cheese: Welchen Käse verwenden?

Der typische Käse für „Cauliflower Cheese“ ist Cheddar. Aber auch bei diesem Käse-Klassiker gibt es himmelweite Unterschiede. Der Cheddar, den man meist in Deutschland im Käseregal bekommt, kommt oft etwas geschmacksneutral her. Damit Cauliflower Cheese auch wirklich so herzhaft und würzig schmeckt wie er das in Großbritannien tut, solltest du darauf achten, einen guten Cheddar von der Käsetheke zu kaufen.

Sollte es den nicht geben, kannst du z.B. auch auf einen Gruyère (Greyerzer) ausweichen, dann schmeckt es allerdings nicht mehr „typisch britisch“ und der Geschmack des Blumenkohls wird etwas vom starken Gruyère überdeckt.

Eine sehr köstliche, britische Alternative zu Cheddar ist Lancashire Cheese, den du z.B. hier* bekommst.

Cauliflower Cheese: Tipps

  • Statt der Semmelbrösel kannst du alternativ auch Knäckebrot oder Zwieback (ja, wirklich!) zerbröseln
  • Zuviel Cauliflower Cheese gemacht? Einfach pürieren und am nächsten Tag als Käse-Blumenkohlsuppe genießen. Dazu evtl. noch mit Milch und/oder Wasser strecken.

Cauliflower Cheese Einkaufsliste

*Was ist ein Affiliate Link? Ganz einfach: ich bekomme eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Am Preis für dich ändert sich rein gar nichts.

Schottisches Shortbread: Originalrezept zum Tee

shortbread rezept schottisch großbritannien

Schottisches Originalrezept für Shortbread – ein idealer Begleiter zur Tea Time!

Shortbread: So einfach, so gut. Für das typisch schottische Gebäck benötigst du gerade mal drei Zutaten und auch relativ wenig Zeit. Shortbread gibt es in Großbritannien in verschiedenen Ausführungen, am bekanntesten sind die länglichen „Shortbread Fingers“. Sie sind der perfekte kleine Begleiter zur Tea Time – ein idealer „Tea Biscuit“, den du auch in den Tee tunken kannst, wobei das Shortbread sein volles Aroma entfaltet.

schottisches shortbread originalrezept

Original schottisches Rezept für Shortbread

Shortbread kannte ich schon lange, selbst gebacken habe ich es aber zum ersten Mal in den schottischen Highlands, als ich mit meiner Gastgeberin ein „Back-Battle“ hatte – ich bereitete Shortbread zu, sie musste sich mit Vanillekipferln revanchieren. Beides zusammen gab’s dann am Kamin mit einer schönen Tasse Earl Grey. Hier verrate ich heute ihr schottishes Originalrezept für Shortbread.

Zutaten

  • 125 g Butter (zimmerwarm)
  • 50 g Zucker
  • 175 g Weizenmehl

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Butter und den Zucker in eine Schüssel geben. Mit dem Rührgerät so lange mixen, bis eine schaumige Masse entsteht.
  3. Das Mehl hinzugeben und verrühren.
  4. Den Teig zu einem Ball formen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben.
  5. Den Teig ca. 1 cm hoch ausrollen.
  6. Mit dem Messer längliche Rechtecke ausschneiden (je nach Geschmack, ca. einen halben Zentimeter mal 7 cm.
  7. Den übrigen Teig erneut kneten, formen und ausrollen und so weiter verfahren, bis kein Teig übrig ist.
  8. Die Shortbread Fingers mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit etwas Zucker bestreuen und für ca. 25 Minuten auf einem Teller im Kühlschrank ruhen lassen.
  9. Im Ofen für ca 15 bis 20 Minuten backen. Das Shortbread sollte golden sein, aber nicht zu sehr braun werden.
  10. Abkühlen lassen und zum Tee genießen.
original schottisches shortbread rezept

Schottisches Shortbread Tipps & Tricks

  • Das Shortbread hält sich sehr lange, wenn es in einer luftdichten Keksdose aufbewahrt wird – teilweise sogar über Monate. Dafür unbedingt trocken und am besten im Dunkeln aufbewahren.
  • Für „fancy“ Shortbread kannst du diverse Zutaten in den Teig geben – zum Beispiel Schokoladensplitter oder die Zeste einer Bio-Orange.
  • Nicht traditionell, aber auch sehr lecker ist herzhaftes Shortbread. Dafür lässt du den Zucker weg und ergänzt den Teig z.B. durch Cheddar Käse oder Kräuter. Beim herzhaften Shortbread ist es zudem sinnvoll, etwas Salz und Baking Soda zum Teig hinzuzugeben.

Weitere schottische Rezepte

Traditionelle Scottish Oatcakes – herzhafte schottische Haferkekse

Cranachan – Schottisches Sommer-Dessert mit Whisky

Leek and Tattie Soup: Rezept für die schottische Kartoffelsuppe

Scotch Pancakes nach Mary Berry (Drop Scones)

Glamorgan Sausages – vegetarische Würstchen aus Wales

glamorgan sausages rezept wales

Käse, Lauch und Semmelbrösel sind die Basis der Glamorgan Sausages, die entweder als Beilage oder eigenes Gerichte gegessen werden können. Die typisch walisische Speise ist – wie auch das berühmte Welsh Rarebit – das ideale vegetarische Wohlfühlessen, gerade in der kälteren Jahreszeit.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*

Der Ursprung: Das Vale of Glamorgan in Südwales

Zuerst habe ich Glamorgon bei einem walisischen Dinner in Berlin kennen gelernt und durfte Starköchin Nerys Howell sogar bei der Zubereitung assistieren.

Ein paar Monate später war ich dann in Wales an dem Ort, die dieser typisch walisischen Speise ihren Namen gab: Das Vale of Glamorgan, das westlich von Cardiff liegt und zu dem die Orte Barry, Cowbridge und Llantwit Major gehören.

Erstmals erwähnt wurden die Glamorgan Sausages in einem walisischen Kochbuch im Jahr 1850 – diese Variante war aber noch nicht vegetarisch, sondern enthielt Fleisch.

Der Käse in den Glamorgan Sausages

Eine weitere, grundlegende Zutat der Glamorgan Sausages ist heute auch nicht mehr enthalten – zumindest nicht in der ursprünglichen Variante. Denn den „Glamorgan Cheese“ gibt es heute nicht mehr, da die Glamorgan-Rinder, die die Milch dafür lieferten, heute so gut wie ausgestorben sind.

Original Rezept Glamorgan Sausages

Stattdessen wird für das Originalrezept der Glamorgan Sausages heute meist Caerphilly Cheese verwendet, ein Hartkäse aus der gleichnamigen Stadt, die etwas nördlich von Cardiff im Süden von Wales gelegen ist.

Falls du keinen Caerphilly zur Hand hast, kannst du ihn für das Rezept auch mit einem sehr reifen Cheddar Käse ersetzen.

Zutaten für 8-10 Sausages

  • 1 großzügiger Esslöffel Butter
  • 150 g Caerphilly Käse (alternativ: Cheddar), gerieben
  • 120 g Lauch
  • 180 g Semmelbrösel
  • 2 EL Petersilie
  • 1 EL Thymian (frisch oder getrocknet)
  • 2 Eier (Eigelb und Eiweiß trennen)
  • 1 EL Senfpulver (alternativ: mittelscharfer Senf)
  • 1 ordentliche Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Sonnenblumenöl zum Braten

Zubereitung

  1. Butter in einer Pfanne langsam erhitzen.
  2. Den Lauch kleinschneiden und andünsten (er sollte nicht braun werden).
  3. Etwa zwei Drittel der Semmelbrösel mit dem Thymian, der klein geschnittenen Petersilie und dem Käse in einer Schüssel vermengen.
  4. In einer weiteren Schüssel das Eigelb und den mit den Schneebesen beherzt verrühren. Anschließen salzen und pfeffern.
  5. Ei-Mischung zum Semmelbrösel-Käse-Mix geben.
  6. Anschließend die Lauch-Butter-Mischung in die Schüssel geben. Mit einem Holzlöffel gut vermengen.
  7. Mit einem Löffel 8 bis 10 Portionen entnehmen und mit den Händen in Würstchenform rollen und kurz ruhen lassen.
  8. Mit dem Schneebesen das Eiweiß schlagen bis es schaumig wird.
  9. Die restlichen Semmelbrösel auf einem Brett oder großen Teller gleichmäßig verteilen.
  10. Nach und nach jeweils eine Wurst zunächst in die Eiweiß-Mischung tauchen und dann in den Semmelbröseln rollen.
  11. Die Würstchen für ungefähr eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  12. Öl in einer Bratpfanne bzw. beschichteten Pfanne erhitzen und die Glamorgan Sausages darin für ungefähr 10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten (dabei immer wieder wenden). Darauf achten, dass die Sausages nicht zu schnell von außen anbraten, sondern wirklich Zeit haben, auch von innen durchzugaren (das klappt am besten mit einer hochwertigen Bratpfanne, wie zum Beispiel dieser*).
  13. Die Sausages warm servieren. Dazu passt ein grüner Blattsalat, ein Relish oder Chutney.

Auch interessant: 7 typische Speisen der walisischen Küche

Glamorgan Sausages Rezept: Einkaufsliste

Snowdonia Cheese – Käse aus Wales (verschiedene Sorten)*

Colman’s Original Mustard Powder – Senfpulver*

Meine favorisierte Bratpfanne*

*Was ist ein Affiliate Link? Ganz einfach: ich bekomme eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Am Preis für dich ändert sich rein gar nichts.

Bara Brith Rezept für walisisches Früchtebrot

rezept für bara brith aus wales

Ein traditionelles Früchtebrot, saftig, süß und voller Aroma: Das ist Bara Brith aus Wales. Mehr Kuchen denn Brot ist es der idealer Begleiter zu einer schönen Tasse Tee – kein Wunder, schließlich ist Tee eine der wichtigsten Zutaten für das original Bara Brith-Rezept.

Die Zubereitung von Bara Brith ist fast schon lächerlich einfach – ein wenig Zeit benötigt man dennoch, da die dafür benötigten getrockneten Früchte eine Nacht vor dem Backen in frisch gezogenem Tee eingeweicht werden müssen.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*

Bara Brith aus Wales: Name & Ursprung

„Bara“ ist das walisische Wort für Brot, und „brith“ bedeutet „gefleckt“ – also ein Hinweis auf die enthaltenen Trockenfrüchte, die dem Früchtebrot das charakteristische Aussehen verleihen.

Vermutlich wurde Bara Brith von einem walisischen Koch erfunden, der eines Tages seinem Brotteig ein paar Trockenfrüchte sowie bestimmte Gewürze beimischte.

walisisches früchtebrot mit tee

Zutaten für Bara Brith

Zubereitung

  1. Tee kochen und ein paar Minuten ziehen lassen.
  2. Die Trockenfrüchte in eine große Schüssel geben und mit dem noch warmen Tee übergießen. Über Nacht ziehen lassen.
  3. Am folgenden Tag den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Kastenform* einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  4. Die restlichen Zutaten – außer dem Honig – in die Schüssel geben. Mit einem Holzlöffel ein paar Minuten kräftig rühren.
  5. Den Teig in die Backform geben und für 60-90 Minuten backen. Nach 60 Minuten mit einem Zahnstocher bzw. Schaschlikspieß prüfen, ob der Kuchen von innen bereits gebacken ist.
  6. Auf das noch warme Bara Brith den Honig über einen Esslöffel tröpfeln lassen und verstreichen.
bara brith brot mit tee und rosinen

So simpel, so gut: Das walisische Früchtebrot schmeckt am besten, wenn es noch etwas warm ist und mit Butter bestrichen wird. Dazu eine schöne Tasse Tee, und fertig ist eine kleine Tea Time.

bara brith originalrezept

Bara Brith Tipps & Fun Facts

  • „to over spice the bara brith“ – also „das Bara Brith zu überwürzen“ bedeutet umgangssprachlich, etwas im Übermaß zu tun
  • Bara Brith schmeckt am besten mit etwas Butter, dazu eine schöne Tasse Tee. Welcher Tee zum Bara Brith? Traditionellerweise ein kräftiger Schwarztee (denselben, den du auch für das Einweichen der Trockenfrüchte verwendet hast) – ich bevorzuge einen Rooibos, der die Süße des Brotes perfekt ausbalanciert (aber Achtung, könnte ein Sakrileg sein!)
  • Bara Brith hält ein paar Tage, am besten schmeckt es jedoch am Tag des Backens. Zum Einfrieren das Früchtebrot in Scheiben schneiden und einzeln verpacken. Wenn man es dünn genug schneidet, kann man es auch supergut im Toaster aufbacken bzw. rösten.
  • Du magst keine Korinthen/Sultaninen/Rosinen? Experimentiere mit anderen Trockenfrüchten wie Datteln, gedörrten Aprikosen oder Cranberries!

*Was ist ein Affiliate Link? Ganz einfach: ich bekomme eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Am Preis für dich ändert sich rein gar nichts.

Welsh Rarebit – das ultimative Comfort Food aus Wales

welsh rarebit rezept

Ein wärmendes, glücklich machendes Original-Rezept für „Welsh Rarebit“, den typischen überbackenen Käsetoast aus Wales.

Beitrag enthält Affiliate Links*

Was ist Welsh Rarebit?

Das typisch walisische Gericht „Welsh Rarebit“ oder gar ein „Grilled Cheese“ zu nennen, ist ein Faux Pas, für den ich mich gleich im Vorneherein entschuldigen würde. Denn Welsh Rarebit ist viel mehr als eine simple, überbackene Käsestulle. Die Zutaten haben es in sich (Käse, Bier, Senf und Brot) und je nach Gusto kann man den Welsh Rarebit sehr bodenständig oder aber sehr fancy gestalten.

Bereits im 18. Jahrhundert kannte man den Welsh Rarebit und sein Ursprung ist nicht nur lang und kompliziert, sondern auch regelrecht umstritten. Nur so viel sei verraten: Einst ein Arme-Leute-Essen gibt es den walisischen Käsetoast (nochmal sorry!) zum einfachen Mittagessen auf dem Lande wie auch in hippen Cafés in Cardiff.

Auch lecker: Glamorgan Sausages – Walisische Würstchen aus Wales

Übrigens: Dass viele sich das Gericht als „Welsh Rabbit“ merken, ist eigentlich gar nicht so falsch – denn in seiner erstmaligen schriftlichen Erwähnung aus dem Jahr 1747 wurde es tatsächlich als „Welch Rabbit“ oder auch „Scotch Rabbit“ aufgeführt. Ein Kaninchen war aber auch schon damals nicht in der Zutatenliste enthalten.

Welsh Rarebit Day

Am 3. September ist übrigens „National Welsh Rarebit Day“. Kurioserweise in den USA (wahrscheinlich, weil man sich dort auf walisische Wurzeln besinnt), aber hey, nehm‘ ich mit!

Die simple Variante von Welsh Rarebit

Welsh Rarebit Originalrezept

Bei diesem Rezept handelt es sich um die klassische Variante, wie sie seit Jahrhunderten in Wales serviert wird. Vom Welsh Rarebit gibt es viele Variationen – die walisische Starköchin Nerys Howell schreckt sogar nicht davor zurück, statt Brot Kartoffeln als Basis zu verwenden. So weit wollen wir aber heute nicht gehen: Unser Welsh Rarebit ist die einfache Basis-Variante. Wer mag, kann zum Schluss noch mit etwas gedünsteten Lauch oder frische Kräuter dazugeben. Als Beilage passt etwas Blattsalat, Tomaten oder ein Pickle.

welsh-rarebit
Ein typisches Gericht, anders zubereitet: Welsh Rarebit mit Kartoffeln statt Toastbrot

Klassischserweise solltest du hierfür natürlich Käse aus Wales verwenden, wie zum Beispiel traditionellen Farmhouse Cheese. Wenn du den gerade nicht bekommen kannst, kannst du – ausnahmsweise – auch Cheddar verwenden.

Zutaten für 6 Portionen

  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 100 g Käse
  • 30 ml Ale oder dunkles Bier
  • 1 EL Worcestershire Sauce
  • 1 TL Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 6 Brotschreiben (Toast oder dunkles Brot, je nach Geschmack)

Zubereitung

  1. Butter in einer Pfanne vorsichtig schmelzen lassen
  2. Mehl hinzugeben und verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind
  3. Mit der Worcestershire Sauce ablöschen
  4. Den Käse reiben und hinzugeben und alles verrühren
  5. Wenn der Käse geschmolzen ist, das Bier und den Senf hinzugeben
  6. Ganz kurz köcheln lassen und vom Herd nehmen
  7. Das Brot kurz antoasten
  8. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben
  9. Die Rarebit-Masse großzügig über die Brote gießen bzw. sie damit bestreichen
  10. Bei 200 Grad im Ofen grillen, bis die Käsemasse Blasen wirft
  11. Noch warm genießen

Lies hier alles über walisische Küche und typische Gerichte aus Wales!

Welsh Rarebit Zutaten-Einkaufsliste

*Was ist ein Affiliate Link? Ganz einfach: ich bekomme eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Am Preis für dich ändert sich rein gar nichts.

Mixed Spice selbermachen – Rezept für die englische Gewürzmischung

mixed spice rezept

In vielen englischen Rezepten ist „Mixed Spice“ eine Zutat. Gerade in Kuchen und Desserts, vor allem zur Weihnachtszeit. In Großbritannien gibt es die Gewürzmischung in jedem Supermarkt zu kaufen, in Deutschland muss man schon danach suchen. Mit diesem Rezept kannst du Mixed Spice ganz einfach selbst herstellen.

Beitrag enthält Affiliate Links*

In ein hübsches Glas gefüllt ist deine selbst hergestellte „Mixed Spice“ Mischung übrigens auch eine sehr schicke Geschenkidee für Großbritannien-Fans!

Zutaten für Mixed Spice

  • 1 EL gemahlener Zimt
  • 1 EL gemahlene Muskatnuss
  • 1 EL Piment
  • 1 TL gemahlene Nelken
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL gemahlener Ingwer (Ingwerpulver)

Zubereitung

Das Wort „Zubereitung“ ist hier eigentlich schon zu viel: Einfach alle Gewürze miteinander mischen, fertig ist dein selbst hergestelltes Mixed Spice! Am besten in einem gut verschließbaren Gefäß aufbewahren, dann hält das Mixed Spice auch eine ganze Weile.

mixed spice selber machen

Wofür wird Mixed Spice benutzt?

Mixed Spice: beliebte Zutat für britisches Gebäck

Mixed Spice kann jedoch auch für herzhafte Gerichte verwendet werden, zum Beispiel als würziges Aroma für Eintöpfe oder Saucen.

Mixed Spice Variationen

Auch in anderer Länder Küchen gibt es ähnliche Gewürzmischungen wie Mixed Spice. So ist wird zum Beispiel „Pumpkin Spice“ in us-amerikanischen Rezepten wie zum Beispiel für Pumpkin Pie oder Pumpkin Spice Latte verwendet.

In den Niederlanden wiederum gibt es „Speculaaskruiden“ bzw. „Koekkruiden“, eine Gewürzmischung, die für Gebäck am Nikolaustag „Sinterklaas“ oft zum Einsatz kommt – im Gegensatz zu Mixed Spice ist hier allerdings uch nocht Kardamom enthalten.

Unterschied Mixed Spice und Allspice

Oftmals werden Mixed Spice und Allspice verwechselt, dabei handelt es sich hierbei jedoch um zwei völlig verschiedene Zutaten. Während Mixed Spice eine Gewürzmischung ist, die aus unterschiedlichen Gewürzen besteht, handelt es sich bei Allspice um ein eigenes Gewürz.

Allspice kennt man in Deutschland unter den Namen Piment, Nelkenpfeffer oder Gewürzpfeffer.

Einkaufsliste Mixed Spice

Die meisten Gewürze kaufe ich vor Ort im Asia-Laden, da gibt es z.B. auch Korianderpulver oder gemahlenen Ingwer. Ansonsten wirst du im Internet fündig:

Mixed Spice kaufen

Statt die Gewürzmischung selbst herzustellen, kannst du Mixed Spice natürlich auch hier kaufen.*

*Was ist ein Affiliate Link? Ganz einfach: ich bekomme eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Am Preis für dich ändert sich rein gar nichts.